Samstag, 21. Oktober 2017

//Rezension// Himmelhoch 1 - Franziska Fischer

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Schon vor einigen Wochen habe ich Himmelhoch - Alles neu für Amelie von Franziska Fischer gelesen und da es sich bei dem Buch ein Rezensionsexemplar von Bloggerportal und dem cbt Verlag handelt, wollte ich euch natürlich auch unbedingt berichten, wie es mir gefallen hat. Es geht um Amelie, die an die Ostsee zieht, zu einem alten Freund. Sie ist sehr zurückhaltend und mit der Zeit merkt sie, dass ihr bester Freund sich nicht nur für sie interessiert. Kann sie damit umgehen?


Allgemeines:
Autorin: Franziska Fischer
Titel: Himmelhoch - Alles neu für Amelie
Band: 1
Verlag: cbt
Seiten: 365
Preis: 9,99 €
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 11. September 2017
ISBN: 978-3-570-31050-2
Verlagsseite


Informationen zum Autor:
Franziska Fischer, geboren 1983 in Berlin, studierte Spanische Philologie und Germanistik an der Universität Potsdam. Heute arbeitet sie als freie Lektorin und Autorin für Gegenwartsliteratur und Jugendbücher. Einige Reisen nach Mittelamerika und Mexiko haben sie zu ihrem Debütroman »Das Meer, in dem ich schwimmen lernte« inspiriert. Derzeit lebt sie in Berlin.


Inhalt:
Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den darauf ist die Ostsee zu sehen und so weis man beim anschauen gleich, dass die Geschichte wahrscheinlich am Meer spielt. Es sieht auch sehr sommerlich aus, was meiner Meinung nach nicht so gut passt, da das Buch nach den Sommerferien spielt also ab August und da wird es schon kälter. Trotzdem ein tolles Cover, auf dem die Personen und alles andere sehr gut platziert wurden.

Der Schreibstil naja also er ha mir ganz okay gefallen, wenn man das so sagen kann. Mich hat das Buch beim Lesen sehr gelangweilt, weshalb ich mich immer dazu aufraffen musste weiterzulesen. Wirklich spannende Sachen sind halt leider nicht passiert, den Amelie ist eine viel zu schüchterne Person, die meistens nur daheim ist und sonst eher nur so eine Mitläuferin ist. Das Buch erzählt leider auch viel zu sehr Isabellas Geschichte, was ich ein bisschen schade finde, den um sie sollte es doch eigentlich erst im zweiten Teil gehen. Salim ist auch nicht wirklich auffällig und über ihn weis man eigentlich gar nicht wirklich viel, was schon ein bisschen schade ist. Der Einzige der mir so richtig sympathisch war, ist Linus, den auch wenn er Amelie anfangs nicht so nett findet, freundet er sich recht schnell mit ihr an und unterstützt sie vor allem in einer Situation total super. Teilweise fand ich Isabellas und Salims Verhalten ein bisschen dreist, da sie Amelie zwar irgendwie helfen wollen, aber sie gleichzeitig auch hintergehen. Der Verlauf der Geschichte war ganz gut und es gab auch ein paar überraschende Ereignisse, die mich immer wieder aufmuntern konnten und so viel es mir auch ein bisschen leichter das Buch immer wieder zur Hand zu nehmen. Das Ende hat mir nur so mittelmäßig gefallen, da ich mir das alles ganz anders vorgestellt habe und Amelie mir schon sehr leid tut.


Bewertung:
Da mir das Buch leider nicht so richtig gefallen hat, die Idee aber eigentlich schon ganz gut war, vergebe ich auch nur 2,5 Sterne.

Bekommt das Buch von mir eine Leseempfehlung oder nicht? Ich denke eine kleine bekommt es schon, den man kann das Buch sicherlich gut zwischendurch lesen, wenn man ei bisschen runter kommen will und eine lockere Jugendliebesgeschichte lesen möchte. Mich hat die Geschichte leider ein bisschen enttäuscht, weshalb ich sehr hoffe, dass es im zweiten Teil mehr um Amelie, den hier ging es ja eigentlich auch mehr um Isabellas Glück. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wenn ihr das Buch schon gelesen habt oder es noch vor habt. Das würde mich sehr interessieren, den ich tausche mich immer wieder gerne mit anderen Lesern aus. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr einen Kommentar da lassen würdet und gerne könnt ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei schauen.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich beim Bloggerportal und beim cbt Verlag bedanken, die mir das Buch netter Weise zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen