Samstag, 7. Juli 2018

//Lesemonat// Mai 2018 [Werbung]

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Oh man schon wieder ist der April vorbei und ich habe wieder gefühlt kaum etwas gelesen. Aber irgendwie habe ich in letzter Zeit kaum noch Lust zu lesen, bzw. fange ich einige Bücher an, die mir nicht gefallen. So habe ich im vergangenen Monat auch nur 6 Bücher mit 2.424 (ca. 81 pro Tag) Seiten gelesen, was nicht besonders viel ist. Das ändert sich aber hoffentlich im nächsten Monat, den da sind dann auch schon wieder Ferien und da ich wenig lernen muss bleibt mehr Zeit zum Lesen!!! Jetzt wünsche ich euch aber ganz viel Spaß mit diesem Blogpost!


Das erste Buch welches ich im Mai gelesen habe war Royal - Passion von Geneva Lee, ein Buch was ich mir auch vorgenommen hatte, da es seit Weihnachten auf meinem SuB lag. Und ich bin sehr froh, es gelesen zu haben, da mir das Buch sehr gut gefallen hat. Zur Reihe gibt es ja sehr unterschiedliche Meinungen, doch mir hat der Auftakt von Claras und Alexanders Geschichte gefallen, auch wenn er teilweise sehr besitzergreifend ist. Das gesamte Buch war sehr spannend und vor allem das Ende hatte es noch mal gewaltig in sich. Auch wen Clara teilweise eine sehr naive Protagonistin ist, freue ich mich schon wie es mit ihr dem Königshaus weitergehen wird. Letztendlich habe ich dem Buch 4 Sterne gegeben, da es auf jeden Fall noch besser werden kann.
Inhalt:
Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …


Das zweite Buch, welches ich beendet habe war Eine Liebe ohne Winter (Werbung) von Carrie Hope Fletcher, ein Rezensionsexemplar aus dem DIANA Verlag. Das Buch hat mir leider nicht so gut gefallen, da zu viel auf die Vergangenheit von Evie eingegangen wurde und so die Stellen an denen sie ihre Geheimnisse endlich preisgegeben hat, viel zu kurz kamen. Trotzdem war es toll miterleben zu können, wie Evie und Vincent sich ineinander verliebt haben und trotz allem versucht haben sich eine Zukunft aufzubauen. Teilweise hat mich das Buch sehr verwirrt, da unrealistische Stellen sehr zahlreich vorkamen. Leider konnte ich deshalb auch nur 2,5 Sterne vergeben, wobei das Buch wirklich großes Potential hatte.
Inhalt:
Wie schön der Winter ist, merkt man erst, wenn der Sommer ewig ist. Selten haben zwei Liebende so wunderbar zueinander gepasst wie Evie Snow und Vincent Winters. Doch Evies konservative Familie treibt die junge Künstlerin und den Straßenmusiker auseinander, kurz nachdem sie sich gefunden haben. Ein Leben verstreicht, in dem immer etwas fehlt, das Herz nie am rechten Fleck sitzt. Doch was, wenn es noch eine letzte Chance für ein Wiedersehen gibt? Alles, was Evie tun muss, ist, an das Unmögliche zu glauben. Wird sie sich auf die Reise in ihre Vergangenheit wagen?


Danach habe ich wieder ein Rezensionsexemplar gelesen, dieses Mal aber aus dem cbt Verlag und zwar Nur um dich lächeln zu sehen (Werbung) von Emery Lord. Miterleben zu dürfen, wie die Protagonisten Gefühle füreinander entwickelt haben und sich dann aber irgendwie gegenseitig verletzt haben, hat mir sehr gut gefallen, da die Autorin einen sehr tollen Schreibstil hat. Vivi ist eine sehr verrückte Person, Jonah ist das totale Gegenteil, weshalb sie meiner Meinung nach aber sehr gut zusammen passen. Zum Ende hin wurde die Geschichte sehr emotional und das Ende hat mich dann total aus den Socken gehauen, da ich damit niemals gerechnet hatte. Letztendlich hat das Buch 3 Sterne von mir bekommen, da es ein paar Kritikpunkte gibt.
Inhalt:
Als Vivi neu nach Verona Cove kommt, das kleine Nest an der Westküste, spürt sie sofort: Hier ist ein Neuanfang möglich. Als ihr dann der hinreißende Jonah mit seinen phänomenalen Kochkünsten begegnet, verfällt sie ihm augenblicklich - und Jonah ihr. Mit unbändiger Lebenslust und einem Feuerwerk aus Gedanken und Gefühlen wirbelt Vivi durch Jonahs Leben und das seiner Familie. Und mit jedem Tag ihres Zusammenseins spürt Jonah die Last, die er seit dem Tod seines Vaters mit sich schleppt, leichter werden. Doch Vivis Dämonen sind mächtig, und obwohl dieser gleißende Sommer fast unbeschwert ist, wird er sie beide für immer verändern ...


Ein Buch für das ich sehr lange gebraucht habe war Ein Sommer auf gut Glück (Werbung) von Morgan Matson, da es ein sehr dicker Schinken ist. Andie lebt ihr Leben nach einem strickten Plan, bis Clark kommt und alles durcheinander bringt. Die beiden erleben einen aufregenden Sommer, in dem es nicht nur schöne Momente gibt, den es müssen auch einige Probleme gelöst werden. Die Veränderungen der Protagonisten im Verlauf der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da sie ein bisschen mehr lebt und er einen kleinen Plan hat. Da mir teilweise zu sehr auf die Geschichten der Freunde eingegangen wurde, hat das Buch von mir 3,5 Sterne erhalten.
Inhalt:
Die Sommerferien stehen vor der Tür und Andie hat alles geplant: einen Sommerkurs an einer renommierten Uni als perfekte Vorbereitung auf das Medizinstudium. Kein Problem – mit ihren guten Noten und einem bekannten Politiker als Vater. Doch als ein Skandal ihren Vater zum Rücktritt zwingt und der „befreundete“ Rektor der Eliteuni seine Empfehlung zurückzieht, steht Andie zum ersten Mal in ihrem Leben ohne Plan da. So beginnt ein Sommer, in dem sie Dinge tut, die sie nie zuvor getan hat: Sie führt Hunde aus, verbringt Zeit mit ihrem Vater – und lässt den süßen Clark weiter in ihr Herz, als sie vorhatte. Aber kann das länger halten als einen Sommer?




Da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Clara und Alexander weiter geht habe ich letzten Monat auch gleich noch Royal - Desire von Geneva Lee gelesen. Auch der zweite Teil ihrer Royal-Reihe hat mir wieder gut gefallen, den ich hatte Clara und ihren Prinzen schon vermisst. Alexander war zwar wieder sehr besitzerisch und Clara sehr naiv, doch die Auseinandersetzungen zwischen ihr und dem Königshaus haben das Buch aufgepeppt und es hat Spaß gemacht, sie zu begleiten. Schwacher zweiter Teil, dem ich leider nur 3 Sterne geben konnte. Der nächste Teil wird hoffentlich besser und vor allem wünsche ich mir mehr Handlungen!
Inhalt:
Enttäuscht und verletzt hat Clara ihre Beziehung zu Prinz Alexander nach einer letzten gemeinsamen Nacht beendet. Sie stürzt sich in die Arbeit, um ihn zu vergessen – vergeblich. Die Erinnerungen an ihn, an ihre gemeinsame Zeit lassen sich nicht auslöschen. Und Alexander ist kein Mann, der so leicht aufgibt. Kann er Clara von seiner wahren Liebe überzeugen? Und wird sie zu ihm stehen, wenn er seine dunkle Vergangenheit vor ihr enthüllt?


Und das letzte Buch, welches ich im April gelesen habe war Game of Destiny (Werbung) ebenfalls von Geneva Lee, ein Rezensionsexemplar, welches mir zugeschickt wurde. Nun habe ich die Geschichte von Emma und Jamie beendet und ich bin froh, dass ich nach dem enttäuschenden zweiten Band weitergelesen habe. Endlich hat man erfahren, wer Jamies Vater ermordet hat, doch damit hätte ich niemals gerechnet, genauso wie mit anderen zahlreichen Dingen. Die Seiten sind beim Lesen nur so dahin geflogen, kaum hatte ich das Buch zur Hand genommen, hatte ich es auch schon wieder beendet. Der beste Teil der gesamten Reihe, weshalb ich guten Herzens 5 Sterne vergeben kann.
Inhalt:
Die leidenschaftliche Liebe, die Emma Southerly und Jamie West verbindet, konnten auch die jüngsten Ereignisse in Belle Mère nicht ins Schwanken bringen, sie sind sich näher denn je. Doch der Mord an Jamies Vater bleibt ungeklärt und hält die High Society von Las Vegas weiter in Atem. Das junge Paar muss fest zusammenhalten, um nicht weiter in den Fokus der Polizei zu geraten. Doch das ist nicht Emmas einziges Problem: Sie wird von der dunklen Vergangenheit ihrer Familie eingeholt und muss sich schließlich einer bitteren Wahrheit stellen – doch das könnte bedeuten, dass sie Jamie für immer verliert …


So und das waren sie nun, all die Bücher, die ich im April gelesen habe. Im großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden mit den Büchern, auch wenn mir einige weniger gut gefallen haben als andere. Das wird im nächsten Monat hoffentlich ein bisschen anders, aber das werdet ihr ja dann erfahren. Habt ihr schon eins der oben genannten Bücher gelesen oder habt es noch vor? Dankeschön an alle, die sich die Zeit genommen haben und bei diesem Blogpost vorbeigeschaut haben.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich beim Bloggerportal und den ganzen Verlagen bedanken, die mir die oben genannten Rezensionsexemplare zugeschickt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure arleneღ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen