Montag, 4. Dezember 2017

//WTR// Dezember 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Jahr 2017 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, weshalb dieser Post der letzte WTR-Post für dieses Jahr sein wird. Keine Angst auch 2018 werde ich euch am Anfang jeden Monats wieder all die Bücher auflisten, die ich lesen möchte. Das ist zum Einen sehr gut für mich, den so habe ich einen kleinen Plan, an den ich mich zwar nicht immer halte, aber trotzdem finde ich es toll soetwas zu haben. Außerdem bleibt ihr so auch auf dem aktuellsten Stand und wisst auch, was ich lesen will. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen!


Zunächst ein Mal sind wieder ein paar Rezensionsexemplare auf die Liste gewandert, da ich diese nicht so lange unglesen in meinem Regal stehen haben möchte. Außerdem handelt es sich dabei auch um das erste Weihnachtsbuch welches ich lesen werde und zwar rede ich von Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber. Das Cover sieht sehr winterlich aus, weshalb es mich sofort angesprochen hat. Auch der Inhalt klang interessant, da er ein aufregendes Weihnachtsfest verspricht, was sehr lesenswert klingt und um so mehr habe ich mich natürlich auch gefreut, als es dann im Oktober bei mir eingetrudelt ist.
Inhalt:
Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...


Das Rezensionsexemplar Léon & Claire - Er fand sie im Licht von Ulrike Schweikert kam erste Ende November bei mir an, da mich der Inhalt aber sehr anspricht und ich unbedingt wissen möchte, wie es den beiden Protagonisten ergeht, möchte ich das Buch so schnell wie möglich lesen. Das Cover ist unglaublich hübsch, weshalb ich überhaupt darauf aufmerksam geworden bin. Leider habe ich zu spät gemerkt, dass es sich bei dem Buch um einen zweiten Teil handelt, was hoffentlich nicht so schlimm ist.
Inhalt:
Claire glaubt ihre große Liebe Léon, den Jungen aus der dunklen Welt der Katakomben unter Paris, für immer verloren. Da bekommt sie von einer alten Frau einen geheimnisvollen Stein, den nur Léon ihr geschickt haben kann. Claire spürt, dass er lebt – und spürt die magische Verbindung. Doch die Spur des Steins führt ins Leere. Gleichzeitig kreuzt Cato, der unheimliche Onkel ihres Erzfeindes Adrien, immer wieder Claires Weg. Steht er in Verbindung mit den mächtigen Zauberern des Lichts und der Schatten? Und kann Léon sich jemals aus der dunklen Welt befreien? Verzweifelt versuchen Léon und Claire, in der Stadt der Lichter einen Weg zueinander zu finden. Liebe ist Magie, doch ist sie stärker als die Magie des Schattens?


Schon längere Zeit auf meinem SuB liegt Und wieder Winter von Anja Schauberger, was ich mal sehr günstig bei KIK erworben habe. Um ehrlich zu sein, weis ich nicht, ob die Geschichte wirklich im Winter spielt, aber trotzdem möchte ich es gerne im kalten, winterlichen Dezember lesen um das herauszufinden. Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber der Inhalt klingt wahnsinnig emotional, was mich sehr neugierig macht. Auch die Innengestaltung gefällt mir sehr gut, den sie ist anders als bei anderen Verlagen, sie ist krasser! natürlich werde ich euch wieder berichten, wie es mir gefallen hat, sobald ich es gelesen habe.
Inhalt:
Annas Mutter hat Brustkrebs – und das nun schon zum zweiten Mal. Während ihre kleine Schwester Emma sich kaum dafür zu interessieren scheint, begleitet Anna ihre Mutter zur Bestrahlung, versucht, ihr zu helfen, wo es nur geht. Auch weil die 18-Jährige sich schuldig fühlt – hat sie ihrer Mutter in der Vergangenheit doch viel zugemutet. In der Gegenwart der Krankheit vergisst Anna jedoch nur allzu gern ihre eigene Zukunft.


Um noch eine weitere Reihe im Jahr 2017 zu beenden, möchte ich gerne Driven - Starkes Verlangen von K. Bromberg. Auch hier bin ich wahnsinnig traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist, den die Autorin hat wirklich einen tollen Schreibstil und ihre Bücher beinhalten keine 0815 Geschichten, den sie sind alle wahnsinnig emotional und die Geschichten fesseln den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, was die Geschichte von Rylees Bruder Tanner zu bieten hat und ob er auch so ein liebenswürdiger Typ ist, wie alle anderen der Reihe und ob er auch so kampfbereit ist, wie seine Schwester.
Inhalt:
Kriegsberichterstatter Tanner Thomas liebt das Leben am Limit. Ständig stürzt er sich in neue Gefahren, immer auf der Jagd nach der nächsten Story – bis die Fotojournalistin Beaux Croslyn auftaucht. Doch die beiden müssen ihre Leidenschaft verbergen. Denn auch Beaux hat ihre Geheimnisse ...





Auch erst Ende letzten Monats bei mir eingezogen ist Nur noch ein einziges Mal von meiner Queen Colleen Hoover und auch hier kann ich nicht länger warten, ich muss es unbedingt lesen. Ich weis jetzt schon, dass die Autorin mich mit dem Buch zerstören wird, den ich habe mittlerweile schon ein paar ihrer Bücher gelesen und außerdem klingt der Klappentext auch schon wieder so mega emotional. Gefühlt alle auf Bookstagram haben es schon gelesen, aber sehr viel habe ich, um ehrlich zu sein noch nicht davon gehört, aber es wird schon gut sein, den alles was Colleen Hoover anpackt wird grandios, warum sonst ist sie Bestseller Autorin?
Inhalt:
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


Das letzte Buch was ich gerne lesen möchte ist Weil du bei mir bist von Anna McPartlin, welches ich mir vor einiger Zeit von meiner Tante ausgeliehen habe. Und da wir an Weihnachten wieder in die Heimat fahren, möchte ich es ihr gerne mitnehmen, da es mir ja nicht gehört. Auch dieses Buch klingt sehr emotional, da es um ein wahnsinnig emotionales Thema geht, was sicherlich nicht spurlos an mir vorbeiziehen wird. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, was mich erwartet und ob ich mir das richtige Buch rausgesucht habe.
Inhalt:

Emmas Leben ist einfach perfekt. Und seit sie mit John zusammenwohnt, scheint das Glück vollkommen. Aber dann passiert ein schrecklicher Unfall, und plötzlich ist Emma allein. Als wäre auch sie selbst gestorben, verkriecht sie sich im Schneckenhaus ihres Schmerzes. Doch dem sehen Emmas Freunde nicht lange tatenlos zu. Und irgendwie ist auch John immer noch für sie da. Bald wird Emma klar, dass sie von den Menschen, die sie liebt, gebraucht wird. Dass sie stark sein muss, wenn sie für andere da sein will. Und sie begreift, dass das Glück ganz nah sein kann, wenn man meint, es für immer verloren zu haben.


So und das sind nun alle Bücher, die ich mir für den Dezember vorgenommen habe. Natürlich möchte ich auch noch andere Bücher lesen, was sicherlich machbar ist, da ich nun wieder Praktikum habe und nichts lernen muss. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wenn ihr eins der oberen Bücher schon gelesen habt und wie es euch gefallen hat. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eurer Marlene❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen