Mittwoch, 28. Februar 2018

//Rezension// Back to Paradise von Simone Elkeles

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Heute in der Mittagspause habe ich nach nur kurzer Zeit das Buch Back to Paradise von Simone Elkeles beendet und wie immer möchte ich euch natürlich berichten, wie es mir gefallen hat. In dem Buch geht es um Caleb und Maggie, deren Leben sich durch nur ein Erlebnis total verändert hat. Doch können sie noch mal all das hinter sich lassen und zusammen glücklich werden?


Allgemeines:
Autorin: Simone Elkeles
Titel: Back to Paradise
Band: 2
Verlag: cbt
Seiten: 315
Preis: 8,99 €
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2013
ISBN: 978-3-570-30794-6
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre "Du oder das ganze Leben"-Trilogie, für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurde zum weltweiten Bestseller.


Inhalt:
Zweimal schon hat Caleb Becker seinen Heimatort Paradise wegen Maggie Armstrong verlassen. Zweimal schon wollte er nichts mehr, als Maggie vergessen – Maggie, die er liebt und der er doch so viel Leid zugefügt hat. Und auch Maggie will vor allem eins: endgültig über ihre große Liebe Caleb hinwegkommen. Dann aber treffen sich Maggie und Caleb zufällig in den Sommerferien wieder, und auch wenn beide versuchen, sich aus dem Weg zu gehen, machen all die unterdrückten Gefühle ihnen alsbald einen Strich durch die Rechnung. Doch gerade, als die beiden ihrer Liebe eine Chance geben wollen, kommen die Schatten der Vergangenheit wieder hoch …



Meinung:
Das Cover gefällt mir leider nicht besonders gut, da es einfach nur ein schwarzer Hintergrund ist auf dem zwei Personen abgebildet sind. Die Gestaltung des Titels ist auch nichts besonderes, was ich sehr schade finde, den man hätte da etwas wirklich tolles zaubern können. Das englische Cover ist zwar auch nicht besonders schön, aber doch um einiges besser.

Ja der Schreibstil von Simone Elkeles ist jedes Mal aufs neue wieder der absolute Wahnsinn, den ihre Bücher lassen sich total schnell und vor allem locker und leicht lesen, obwohl die Geschichte von Maggie und Caleb sehr emotional war. In diesem Buch hat man die Bad Boy Seite von Caleb mal kennengelernt und auch wenn ich ihn dafür teilweise ganz schön gehasst habe, passt sein Verhalten relativ gut zur sowieso schon emotional geladenen Geschichte. Dieses Mal hatte das Buch auch nicht so sehr die Leichtigkeit, wie der erste Band, den dieses Mal waren die Gefühle der beiden Protagonisten sehr stark und außerdem haben sie sehr viel erlebt, was es für sie nicht gerade einfach macht. Maggie hat sich sehr zum Positiven verändert, da sie nun eine selbstsichere und taffe junge Frau ist, die sich nicht mal von ihrer Behinderung unterkriegen wird. Das Buch hatte von Anfang an immer etwas spannendes, so das man immer weiterlesen wollte und das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Auch der zweite Teil ihrer Geschichte hat mich wieder sehr berührt, den ihr Verhältnis ist nicht gerade einfach und sie können die Vergangenheit ja auch nicht verdrängen, den sie wird sie immer begleiten, ein Leben lang. Und das bewundere ich an Caleb und Maggie sehr, den sie sind beide sehr stark und können zusammen alles schaffen, auch wenn sie das oft vergessen.


Bewertung:
Von Anfang bis Ende super emotional, ein super Buch, welches von mir 5 Sterne bekommt.

Das Buch bzw. alle Bücher der Autorin kann ich euch nur wärmstens ans Herz legen, da sie alle sehr schön sind. Auch wenn alle Geschichten sehr emotional sind, ließt man se gerne, den Simone Elkeles hat einen sehr angenehmen Schreibstil und sie schreibt auch sehr glaubwürdig, was ich an ihren Büchern sehr liebe. Habt ihr schon eins ihrer Bücher gelesen? Wenn ja welches und wie hat es euch gefallen? Dankeschön, dass ihre euch mal wieder die Zeit genommen habt und auf meinem Blog vorbeigeschaut habt. 

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure arleneღ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen