Samstag, 7. Juli 2018

//Malle´s Monday// schönste Cover - Teil 1 [Werbung]

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Heute ist wieder Montag und was heist das? Ganz genau es gibt einen neuen Malle´s Monday Post von mir. Dieses mal möchte ich euch ein paar der schönsten Cover vorstellen, die ich in meinem Regal stehen habe. Da ich sehr viele tolle Bücher habe, wird es davon irgendwann noch einen zweiten Teil geben, vor allem weil ich mich in diesem Beitrag erst ein mal nur auf die Hardcover beschränkt habe. Nun will ich euch auch gar nicht länger nerven, sondern wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen!




Als erstes habe ich mir mal das neuste Buch von Kerstin Gier rausgesucht und zwar Wolkenschloss. Eins will gesagt sein: Der Fischer Verlag macht unglaublich tolle Bücher, zumal das andere Verlage auch sehr gut hinbekommen. Schon alleine der Schutzumschlag sieht toll aus, den das Hotel sieht alleine ja schon toll aus, aber die kleinen Details sind der absolute Hammer. Die ganzen Menschen, die ihren Arbeiten bzw. ihren Beschäftigungen nachgehen passen sehr gut zum Buch und sind gleichzeitig auch noch mal das gewisse extra auf dem Umschlag. Das Buch ohne Schutzumschlag ist aber sehr schlicht gehalten, was mir sehr gut gefällt, den wäre darauf auch so viel los, wäre es zu viel. Hier sind zwei größere Hingucker zu sehen, die super zum Rest des Buches passen und natürlich auch total toll aussehen. Die Kapitelgestaltungen sind relativ schlicht, was mich nicht stört, den von außen ist das Buch schon sehr extravagant und da kann es im inneren ruhiger sein. Egal ob alleine oder zusammen mit anderen im Regal, das Buch ist ein absolutes Highlight und das nicht nur vom Aussehen!





Machen wir doch gleich mit Büchern von Kerstin Gier weiter! Auch die Silber Reihe aus dem Fischer Verlag gefällt mir seht gut, den zu den außergewöhnlichen Büchern, wurden auch die passenden verrückten Cover erstellt. Die Schutzumschläge sind alle sehr unterschiedlich, sowohl von den Farben als auch von den Motiven, aber das ist gut so, den so sieht man sofort, dass die Bücher unterschiedliche Handlungen habe. Auf den Umschlägen ist immer sehr viel los, was aber auch gut zu dem Traumkorridor passt, den jeder träumt etwas anderes individuelles und so sind auch die Schutzumschläge gestaltet. Eins haben sie aber alle gemeinsam und zwar die Titelgestaltung und das ist auch gut so, den sonst würde es echt doof aussehen. Ohne Umschlag sind die Bücher auch sehr schlicht, was aber, wie oben schon erwähnt, nicht schlimm ist, den sonst wäre das Buch zu überladen. Die Kapitelgestaltungen gefallen mir sehr gut, den sie sind relativ schlicht, aber trotzdem schön anzuschauen und etwas Besonderes. Auch die Aufmachung des Tittle Tattle Blogs gefällt mir, den er hat etwas geheimnisvolles auf sich und das wirkt auch ein bisschen gruselig.





Die Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout finde ich auch sehr schön, den sowohl einzeln als auch zusammen sehen sie soooo wunderschön aus. Die Schutzumschläge sind alle unterschiedlich gestaltet, der Hintergrund ist zwar meist gleich, doch die Positionen der Personen sowie die Farben sind immer unterschiedlich. Sobald man die Schutzumschläge entfernt kann man die wunderschönen Bücher sehen, die alle unterschiedliche Farben haben, aber eine Gemeinsamkeit haben sie: Sie alle sind durch die hellen Farben sehr schlicht gehalten, doch die dunkleren bzw. helleren Farbtupfen bilden das gewisse extra und verleihen dem Buch das gewisse Extra. Die Schutzumschläge sind außerdem von sehr hoher Qualität, was man nicht nur sieht sondern auch fühlt und das finde ich sehr toll. Die Kapitelgestaltungen sind nicht besonders aufwendig, aber das stört mich überhaupt nicht, den bei diesen Büchern will man einfach nur weiterlesen, da stört mich die Gestaltung eher weniger. Die Spinn Off Reihe dazu, nämlich die Oblivion-Trilogie ist ein bisschen anders gestaltet, da die Bücher schwarz mit den jeweiligen Farbtupfern der Originalbücher. Sie bilden einen gewissen Kontrast zu den anderen Büchern, aber das ist überhaupt nicht schlimm, den diese Bücher werden nur von Daemon erzählt und man erfährt noch ein paar ganz neue Details. Ohne Schutzumschläge sind die Bücher recht langweilig, da nur am Buchrücken der Titel noch ein mal aufgedruckt wurde und das Buch sonst nichts anderes aufweist. Die Farben der Bücher, passen sehr gut zu den Umschlägen und gefallen mir auch sehr gut, da sie nicht ganz so kräftig sind, aber trotzdem wunderschön aussehen.




Eine weitere Reihe von Jennifer L. Armentrout die mir sehr gefällt, ist die Dark Elements-Trilogie, die ich im vergangenen Jahr bereits gelesen habe. Und ich kann euch sagen, dass sie nicht nur schön aussehen, den der Inhalt ist auch einfach der absolute Wahnsinn. Zuerst ein Mal finde ich es sehr schön, dass die Cover so metallic Optik haben und die unterschiedlichen Farben gefallen mir einzeln, aber auch zusammen sehen sie total toll aus. Die unterschiedlichen "Bilder" auf den Büchern wurden immer sehr gut ausgewählt, da sie perfekt zu dem jeweiligen Buchinhalt passen. Der Flügel, die Schlange und der Drache sehen wunderschön aus, da sie relativ schlich gehalten sind, aber trotzdem bilden sie auf den Covern den Eyecatcher und man schaut einfach immer automatisch auf die Zeichnungen. Die Hardcoverausgaben gefallen mir persönlich viel besser, als die Taschenbücher in dem dazugehörigen Schuber. Klar leider fehlt mir die Zusatzgeschichte, aber da mir meine Ausgaben viel besser gefallen, finde ich das nicht ganz so schlimm.  



Auf den Cover der Elfen-Romane von Aprilynne Pike ist immer das Gesicht eines Mädchens zu sehen. Doch dieses ist auf jedem Buch ein bisschen anders angeordnet, was einzeln aber auch gemeinsam sehr sehr toll aussieht. Der erste Band ist in grünlichen Tönen gehalten, der Zweite in Rosatönen, der Dritte in Orange und der letzet Band ist in Lilatönen bzw. Blautönen gehalten, was ich sehr schön finde, den die Farben wurden relativ hell und freundlich gewählt, was zu Elfen besser passt, als kräftige und dunkle Farben. Unter den Schutzumschlägen sehen die Bücher leider sehr langweilig aus, da nur einfarbig sind und der Titel nur am Buchrucken abgebildet ist. Das finde ich aber nicht ganz so schlimm, da die Schutzumschläge ja schon prunkvoll genug sind und so das langweilige Buch vergessen lassen. Im Inneren des Buches befindet sich leider auch nichts spektakuläres, von der GEschichte mal abgesehen, was ich auch ein bisschen schade finde, den man hätte ruhig ein paar kleine Symbole bei den Kapiteln einfügen können. Nichtsdestotrotz gefallen mir die Cover dieser wundervollen Buch sehr gut, weshalb ich sie auch in diesem Blogbeitrag erwähnen musste.



Kommen wir nun zur letzten Reihe, die ich euch vorstellen möchte und zwar handelt es sich dabei um die Flavia de Luce Reihe von Alan Bradley. Die Bücher dieser Reihe sind alle sehr unterschiedlich, da sie immer einen Bezug zum Inhalt haben und sehr deatillierreich sind, was mir persönlich sehr gut gefällt. So sprechen sie natürlich eher jüngere Leser an, doch wenn man sich den Inhalt genau durchliest, merkt man, dass die Bücher auch sehr gut Erwachsene lesen können. Flavia löst nämlich in jedem Buch einen Mordfall, weshalb die Bücher von der ersten bis zur letzten Seite immer sehr spannend sind und ich sie allen Lesern empfehlen kann. Schade finde ich es aber, dass der achte Teil, der erst letztes Jahr erschienen ist, ganz anders gestaltet ist, als die vorherigen Bände. Sowas ist immer sehr doof und bei dieser Reihe nervt es mich ganz besonders, da das neue Design nicht sehr schön aussieht und sich einfach zu sehr von den anderen Covern unterscheidet. Außerdem ist auf ein Mal die Protagonistin nicht mehr abgebildet, was ich auch sehr schade finde, den Flavia gehört einfach dazu und bildet immer den Mittelpunkt des Covers. Die Titelgestaltung finde ich bis zum siebten Teil auch sehr schön, da es immer sehr gut zum Rest des Covers passt, aber trotzdem immer gleich ist. Wie schon erwähnt möchte ich den achten Band außen vor lassen, da er komplett anders aussieht... 


So und das waren sie nun, die Hardcover mit den schönsten Covern, die ich momentan in meinem Bücherregal besitze. Ihr könnt mir ja gerne mal zuschreiben, ob ihr mir dabei zustimmen würdet oder ob ihr da ganz anderer Meinung seit. Gerne könnt ihr mir auch die Bücher schreiben, die eurer Meinung nach die schönsten Cover haben, das würde mich sehr interessieren. Danke, dass ihr euch mal wieder die Zeit genommen habt und bei einem meiner Malle´s Monday Post vorbeigeschaut habt. Nächste Woche kommt natürlich ein neuer Post online, als hoffentlich bis dann.
An dieser Stelle möchte ich mich beim Bloggerportal und beim Penhaligon Verlag bedanken, die mir den achten Teil der Flavia de Luce Reihe zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure arlene

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen