Mittwoch, 31. Mai 2017

//Rezension// Maybe Not von Colleen Hoover [Werbung]

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Als letztes Buch im Monat Mai habe ich Maybe Not von Colleen Hoover gelesen, das Spin Off Buch zu Maybe Someday und möchte euch jetzt berichten wie es mir gefallen hat. Es geht um Warren, der sich in seine neue Mitbewohnerin Bridgette, doch diese ist eine kaltherzige Zicke. Doch anscheinend ist sie doch gar nichts so schlimm, doch lässt sie Warren in ihr Leben oder nicht?


Allgemeines:

Autorin: Colleen Hoover

Titel: Maybe Not

Band: 2
Verlag: dtv
Seiten: 135
Preis: 7,95 €
Genre: Jugendromay
ISBN: 978-3-423-71725-0
Kaufen?!


Inhalt:

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …




Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr sehr gut, den es ähnelt dem von Maybe Someday, ist aber trotzdem ganz anders. Man erkennt auf jeden Fall, das die beiden Bücher irgendwie zusammen gehören. Die Hintergrundfarbe gefällt mir richtig gut, genauso wie die blauen und lilanen Farbflecken. Auch die beiden Personen, die die Schrift bilden passen sehr gut zum Cover. Ich habe auch nichts anderes vom dtv Verlag und Colleen Hoover erwartet, den alle anderen Bücher sehen ja auch super toll aus.

Der Schreibstil hat mir natürlich total gut gefallen, den Colleen schreibt einfach sooooooo toll, da gibt es nichts zu meckern. Auch in diesem Buch beschreibt sie wieder ein ernstes Thema und dieses mal geht es darum, ob man geliebt wird, wie man sich selber findet und wie andere Menschen einen verändern können! Das hat die Autorin wieder super verpackt, es gab keine Längen, unnötigen Handlungen und einem wurde beim Lesen überhaupt nicht langweilig. was auch gar nicht möglich ist, den es geht um Warren und er ist so ein cooler, lustiger, verrückter Typ, mit dem es einfach nie langweilig wird. Bridgette hingegen war teilweise schon ein bisschen anstrengend, da ich sie aber schon kennengelernt habe und auch wusste, dass sie sich ändern wird, habe ich das schon ausgehalten. Man hat nicht nur die beiden besser kennengelernt, sondern man hat auch ein bisschen was aus Maybe Someday noch erfahren. Da das Buch ziemlich kurz war, konnte zwar nicht so viel passieren, aber das was passiert ist, hat völlig gereicht. Den sonst hätte es bestimmt längen gegeben. Auch die Streiche aus diesem Buch haben mir sehr gut gefallen und ich überlege, ob ich nicht auch mal welche davon ausprobieren sollte. Warren und Bridgette haben sich in dem Buch weiterentwickelt, was ich sehr toll finde, den sonst hätte es sicherlich nicht dieses wunderschöne Ende gegeben.


Bewertung:
Alles an dem Buch hat mir selbstverständlich super gefallen, weshalb es auch nur 5 Sterne bekommen kann. Danke Colleen Hoover, das es dich gibt und wir deine überaus tollen Bücher lesen dürfen!

Das Buch kann ich euch wirklich nur empfehlen, den es ist einfach spitzenmäßig und gehört zu den besten Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe. Es gibt wirklich nichts zu meckern und ich bin der Autorin so dankbar, für diese Bücher, den sie verbindet die Liebe, die zwar nicht immer leicht ist, und ernste Themen so perfekt, das man meistens einfach weinen, lachen und einfach mit fiebern muss.

Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr das Buch oder ein anderes der Autorin schon gelesen habt und wie es euch gefallen hat. Außerdem würde ich mich auch sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Dienstag, 30. Mai 2017

//Rezension// Er & Sie von Marc Levy [Werbung]

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Buch Er & Sie - Eine Liebe in Paris von Marc Levy habe ich vom Bloggerportal zugeschickt bekommen und möchte euch nun berichten wie es mir gefallen hat! Ich habe es zusammen mit der lieben Julia von Lia´s Bücherecke gelesen und auch wenn sie es noch nicht beendet hat, würde ich sehr gerne nochmal ein Buch mit ihr lesen wollen. Es geht um Mia und Paul, die sich kennen und lieben lernen, doch so einfach ist e nicht. Denn er ist bereits in eine andere verliebt und sie ist noch nicht bereit. Doch kommen sie trotz der Lügen zusammen?


Allgemeines:

Autor: Marc Levy

Titel: Er & Sie - Eine Liebe in Paris

Verlag: blanvalet

Seiten: 324

Preis: 14,99 €

Genre: Roman
ISBN: 978-3-7645-0594-3
Kaufen!?



Inhalt:
Sie ist Schauspielerin. Er ist Schriftsteller. Sie heißt Mia. Er heißt Paul. Sie ist eine Engländerin aus London. Er ist ein Amerikaner aus Los Angeles. Sie versteckt sich in Montmartre. Er lebt im Marais. Sie hat sehr viel Erfolg. Er nicht wirklich. Mia ist sogar ein weltweit gefeierter Star, aber Paul hat noch nie von ihr gehört, weil er in seiner ganz eigenen Bücherwelt lebt. Beide fühlen sich einsam, bis sie sich eines Tages in einem kleinen Restaurant begegnen. Obwohl Paul sie zum Lachen bringt und er Mias Ungeschicklichkeit unwiderstehlich findet, wissen beide, dass sie sich nicht verlieben dürfen ...


Meinung:
Das Cover des Buches gefällt mir richtig gut, den es ist zwar sehr schlicht durch das Schwarz und Weiß, aber trotzdem reicht das völlig. Der Mann, der die Frau in der Luft herumwirbelt passen sehr gut zur Geschichte, den so würde ich mir die Protagonisten auch vorstellen. Auch der Titel und der Autorenname sind gut platziert, an einer anderen Stelle könnte ich mir das gar nicht vorstellen. Das Cover ist einfach nur perfekt!

Das Buch lies sich besonders am Anfang nicht besonders flüssig lesen und man ist nicht so schnell voran gekommen, was vielleicht am Schreibstil oder den Handlungen liegt. Trotzdem war es schön das Buch zu lesen, den man könnte sich gut in die Charaktere reinversetzten. Es ist auch nicht schlimm, dass es ein Spin-Off Buch ist, den die meisten Dinge sind auch so klar oder gar nicht so bedeutend für die Geschichte. Doof finde ich aber, dass teilweise die Charaktere aus dem anderen Buch erzählt haben, was ich unnötig finde, den sie sind nur am Anfang wichtig, den durch die beiden lerne Mia und Paul sich ja erst kennen. Mia ist eine etwas merkwürdige Person, den so richtig weis sie nicht was sie will und das nervt teilweise. Auch Paul war mir nicht so sympathisch, weil die beiden teilweise echt komisch waren und die Geheimnisse die sie hatten, haben mich genervt. Doof finde ich auch, dass sich die eigentliche Liebesgeschichte erste am Schluss abspielt hat und dann alles so schnell ging. Die Entwicklung ihrer Freundschaft war schön zu verfolgen, doch teilweise war das zu ausführlich, was man lieber bei der Liebesgeschichte dranhängen hätte können. Das was ich auf seiner Reise abspielt ist echt krass und sehr unerwartet, aber das finde ich gut, den dass hat meine Bewertung auf jeden Fall positiv beeinflusst. So erfährt man auch etwas von der dortigen Kultur, was sehr interessant ist, gleichzeitig ist diese Sache aber auch sehr verwirrend. Da man lange Zeit nicht wusste, was jetzt los ist und so weiter. Mia entscheidet sich zum Glück genau richtig und ich bin froh, die beiden begleitet haben zu dürfen, den eigentlich habe ich sie schon in mein Herz geschlossen.


Bewertung:
Da die Geschichte und die Charaktere nicht immer ganz rund waren, bekommt das Buch auch nur
3 Sterne von mir!
Das Buch bekommt nur eine kleine Leseempfehlung von mir, da mir einiges nicht gefallen hat, aber eigentlich hat mir das Buch ja schon gefallen. Also wenn ihr euch eure eigene Meinung bilden wollt, dann lest es auf jeden Fall, es ist keine Zeitverschwendung.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich bei Bloggerportal und beim blanvalet Verlag bedanken, die mir dieses Buch netterweise zur Verfügung gestellt haben.
Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr das Buch schon gelesen habt und wenn, wie es euch gefallen hat. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag vorbeischauen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Montag, 29. Mai 2017

//Rezension// Driven - 1 von K. Bromberg [Werbung]

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Buch Driven - Verführt von K. Bromberg habe ich vor kurzer Zeit gelesen und möchte euch nun berichten, wie es mir gefallen hat. Es geht um Rylee die sich in Colton verliebt, doch er steht nicht so auf feste Beziehungen und macht ihr das auch von Anfang an deutlich. Doch vielleicht weckt Rylee in ihm ungeglaubte Gefühle, oder warum geht er immer wieder so sehr auf Abstand?


Allgemeines:
Autorin: K. Bromberg
Titel: Driven - Verführt
Band: 1
Verlag: Heyne<
Seiten: 478
Preis: 8,99 €
Genre: New Adult Roman
ISBN: 978-3-453-43806-4


Inhalt:
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.


Meinung:
Das Cover gefällt mir leider nicht so gut, den der Farbfleck in dem der Titel und der Autorinnenname steht sieht echt total doof aus und man könnte meinen, die Designer hatten keine Lust irgendetwas spezielles zu machen. Auch die zwei Personen die im Hintergrund zu erkennen sind, sehen komisch aus, was wahrscheinlich auch an dem Farbfleck liegt. Auch das Rankenmuster am unteren rechten Rand, sieht komisch aus und ist auch unnötig.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, da man das Buch schnell und flüssig lesen konnte. Colton hat mich von der ersten Seite an schon aufgeregt, aber ich bin froh, dass er sich im Laufe des Buches gebessert hat. Klar ist er manchmal noch der totale Bad Boy, aber das ist ja nicht so schlimm, den das lieben wir doch alle. Manche Aussetzer die er hatte, haben mich dann aber schon sehr aufgeregt bzw. mitgenommen, den Rylee tat mir da schon sehr leid. Aber eigentlich ist sie ja auch selber Schuld, denn sie hätte sich ja bloß nicht auf ihn einlassen müssen. Trotzdem finde ich, dass die beiden ein tolles Paar sind und das Ende hat mich zerstört, denn so etwas hasse ich. Natürlich habe ich damit gerechnet, aber wenn es dann wirklich passiert ist man doch trotzdem total perplex. Die Handlungen haben mir meistens gut gefallen, außer wenn Colton mal wieder einen Anfall hatte, da hätte ich das Buch am liebsten in die Ecke geschmissen. Das Buch besitz keine Längen, es wurde nichts unnötig lang gezogen und es gab auch keine unnötigen Handlungen. Wie sich Rylee für die Kinder einsetzt ist echt stark und ich bewundere sie dafür sehr, denn ich könnte das wahrscheinlich nicht. Auch wie Colton mit ihnen umgeht ist beeindruckend, da man ihn ja ganz anders kennt. Das Ende ist mir leider ein Dorn im Auge, da Colton mich wieder so genervt hat, dass ich gar nicht so richtig weiß, ob ich den zweien Teil lesen soll....


Bewertung:
Am Buch haben mir nur Kleinigkeiten nicht gefallen, weshalb es auch 4 Sterne
von mir bekommt!


Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen, wen ihr genauso wie ich auf New Adult Romane steht und euch keine Geschichte entgehen lassen wollt. Klar haben diese Büche meistens eine ähnliche Geschichte, aber trotzdem macht es, also zumindestens mir, immer wieder Spaß sie zu lesen.

Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wenn ihr die Reihe schon gelesen habt und mir berichten wollt, wie euch die Büchern gefallen haben. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag vorbeischauen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D