Dienstag, 12. Dezember 2017

//Malle´s Monday// Weihnachtsbücher

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Gestern war schon der zweite Advent, dass heist, es sind nur noch zwei Wochen bis Weihnachten und deshalb möchte ich euch heute gerne die winterlichsten und weihnachtlichsten Bücher aus meinem Regal vorstellen. Ich hoffe euch gefallen meine weihnachtlich/ winterlichen Blogposts im Dezember, den ich mache diese Malle´s Mondays ja nicht nur, weil es mir Spaß macht, sondern möchte euch damit eine kleine Freude bereiten und euch eventuell auf wirklich tolle Bücher aufmerksam machen. Ich habe nicht wirklich viele solcher Bücher in meinem Regal stehen, was ich schon ein bisschen schade finde, aber hoffentlich wird sich das im Laufe der nächsten Jahre noch ändern. Ihr könnt mir auch super gerne Bücher empfehlen, bei denen ihr sagt, die muss ich unbedingt lesen. Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß mit diesem Malle´s Monday Post!
Ja ich weis heute ist nicht Montag und das tut mir auch total leid, aber ich dachte es eingestellt gehabt zu haben, doch leider hat das nicht so richtig geklappt. Deshalb kommt der Malle´s Monday nun erst heute online, aber ich hoffe, das stört euch nicht weiter.


Am längsten in meinem Regal steht Küss mich unter Nordlicht von Joanna Wolfe aus dem cbt Verlag. Das Buch habe ich ungefähr vor drei oder vier Jahren gelesen, leider kann ich mich nicht mehr hundertprozentig an den Inhalt erinnern, doch ich weis noch, dass es mir leider nicht besonders gut gefallen hat. Es geht um zwei Junge Menschen, die relativ unterschiedlich sind und bei einem Unglück auf ein mal zusammen arbeiten müssen. Und dabei war das Problem, dass ich die Protagonisten nicht besonders sympathisch fande und das Verhalten von Jennys Vater mir auch sehr auf di Nerven ging. Bei Gelegenheit möchte ich das Buch aber gerne noch mal lesen, um zu schauen, ob es mir nun besser gefällt oder ob ich es immer noch nicht leiden kann. Und sobald ich das Buch gelesen habe, veröffentliche ich natürlich auch eine Rezension dazu, den ich möchte irgendwann mal alle meinen Bücher rezensiert haben.
Inhalt:
Seit dem Tod ihrer Mutter betreibt die achtzehnjährige Jenny mit ihrem Vater eine Lodge in Alaska und hilft bei der Husky-Zucht. Sie will unbedingt in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und an dem legendären Iditarod-Hundeschlittenrennen teilnehmen. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Mike, der in der Lodge zu Gast ist, unternimmt sie Touren durch Schnee und Eis, aber sie geraten in große Gefahr, als sie militanten Umweltschützern in die Quere kommen ...


Im Sommer 2016 habe ich mir als Mängelexemplar Dash & Lilys - Ein Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan ebenfalls aus dem cbt Verlag. Dieses Buch hatte ich schon sehr lange im Blick, auch schon bevor ich mit Bookstagram angefangen habe, nur irgendwie habe ich es mir nie geholt. Und dann war es endlich soweit und letzten Winter habe ich es dann auch gelesen und leider hat es meine Erwartungen nicht wirklich erfüllt. Eigentlich hatte ich halt etwas ganz anderes erwartet, eine sehr spannende Weihnachtsgeschichte, doch das habe ich leider nicht bekommen. Aber im Großen und Ganzen hat mir das Buch trotzdem sehr gut gefallen und ich würde es jederzeit weiterempfehlen. Vor ein paar Wochen ist dazu auch der zweite Teil erschienen, was mich schon sehr gefreut hat, den ich habe Dash und Lily wirklich in mein Herz geschlossen, doch eigentlich hätte es auch ein Einzelbuch bleiben können. Bis dato habe ich das Buch leider auch noch gar nicht gelesen, was vor allem daran liegt, dass ich es noch gar nicht besitze. Demnächst würde ich es mir aber sehr gerne zulegen, da ich gerne wissen möchte, wie die beiden dieses Weihnachtsfest verbringen und ob es mir so gut gefällt, wie der erste Teil. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ihr bei meiner Rezension vorbeischauen würdet. 
Inhalt:
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – das erste Treffen zögern sie hinaus, bis es fast zu spät ist …


Als Rezensionsexemplar vom cbt Verlag habe ich dann Anfang des Jahres Wintersternschnuppen von Kim Culbertson zugeschickt bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Den das war eins der zwei Bücher, die ich tatsächlich zugeschickt bekommen habe. Und auch dieses Buch hat mich ein bisschen enttäuscht, da ich mir eine zuckersüße Liebesgeschichte vorgestellt habe, die es in meinen Augen nicht gab. Die meisten Protagonisten gingen mir auf die Nerven und in dem Buch ging es mir auch zu viel ums Skifahren, aber letztendlich habe ich doch 4 Sterne vergeben, da es mir wohl ganz gut gefallen hat. Auch hier kann ich mich leider nicht mehr ganz genau an die Handlung erinnern, aber nachdem ich noch mal in meiner Rezension nachgelesen habe, ist mir einiges wieder eingefallen, was ich immer wieder bemerkenswert wird.
Inhalt:
Mara James war schon immer eine Perfektionistin und zielstrebige Eliteschülerin. Doch dann hat sie einen totalen Nervenzusammenbruch während einer wichtigen Prüfung. Mara beschließt, sich eine Auszeit bei ihrem biologischen Vater zu gönnen, der im kalifornischen Wintersportort Tahoe in einem Outdoor-Laden jobbt. Eine perfekte Gelegenheit, ihn endlich mal näher kennenzulernen. Dass sie sich in Tahoe in ihren süßen Skilehrer Logan verliebt, wirbelt Maras Leben erst recht durcheinander, und sie muss sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist ...


Außerdem hat mir der Goldmann Verlag Anfang des Jahres Winterzauber in Manhattan von Mandy Baggot zugeschickt und das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Die Geschichte war sehr glaubwürdig und auch die Charaktere habe ich alle sehr in mein Herz geschlossen. Es ist toll zu sehen, wie sehr Hayley sich bemüht ihre Tochter glücklich zu machen und was sie dafür alles auf sich nimmt. Die Liebesgeschichte finde ich unglaublich toll, da sie ein paar Tiefpunkte aufweist, aber trotzdem unglaublich toll ist. Bei Gelegenheit möchte ich das Buch auch unbedingt noch mal lesen, da es mir total toll gefallen und ich unbedingt noch mal Hayley und Oliver begleiten möchte. In meiner Rezension erfahrt ihr meine Meinung auch noch ein bisschen detaillierter. Auch hierzu ist letztens ein weiteres Buch erschienen, was mit diesem aber wenig zu tun hat, da es um ganz andere Charaktere geht und diese Geschichte in Paris spielt.
Inhalt:
Die Engländerin Hayley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Centre und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten – und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Hayley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel – bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden ...


Das letzte Buch welches ich euch nun vorstellen möchte ist Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber, welches ich vom blanvalet Verlag zugeschickt bekommen habe. Dieses Buch habe ich erst vor ein paar Tagen beendet und auch wenn es etwas ganz anderes war, hat es mir sehr gut gefallen. Die Rezension zu diesem Buch ist leider noch nicht online, doch in den nächsten Tagen sollte sie online kommen, also seit aufmerksam.
Inhalt:
Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...


So und das wars auch schon wieder für diesen Montag! Ich hoffe sehr, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und es würde mich auch sehr interessieren, falls ihr eins der oben genannten Bücher bereits gelesen habt. Schreibt mir das doch gerne mal in die Kommentare!
Vielen Dank auch noch mal an die Verlage und das Bloggerportal, die mir die meisten der oben genannten Bücher zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen