Samstag, 21. April 2018

//Rezension// Ein Sommer auf gut Glück von Morgan Matson (Werbung)

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Erst kürzlich habe ich das Rezensionsexemplar Ein Sommer auf gut Glück von Morgan Matson beendet und meine Meinung zu dem Buch möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Andie verbringt ihre Sommerferien ganz anders als eigentlich geplant. Dabei verbringt sie viel Zeit mit ihren Freunden und dem süßen Clark, der nicht nur ihr Herz verwirrt. Doch überlebt ihre Liebe den Sommer oder ist es nur ein kleiner Sommerflirt?

Allgemeines:
Autorin: Morgan Matson
Titel: Ein Sommer auf gut Glück
Verlag: cbt
Seiten: 682
Preis: 9,99€
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 10. April 2018
ISBN: 978-3-570-40357-0
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
Morgan Matson studierte Schreiben für junge Leser an der New School in New York. Road-Trips quer durchs Land sind ihre große Leidenschaft und sie hat schon drei Mal die USA durchreist ... bis jetzt. Zurzeit lebt sie in Los Angeles.


Inhalt:
Die Sommerferien stehen vor der Tür und Andie hat alles geplant: einen Sommerkurs an einer renommierten Uni als perfekte Vorbereitung auf das Medizinstudium. Kein Problem – mit ihren guten Noten und einem bekannten Politiker als Vater. Doch als ein Skandal ihren Vater zum Rücktritt zwingt und der „befreundete“ Rektor der Eliteuni seine Empfehlung zurückzieht, steht Andie zum ersten Mal in ihrem Leben ohne Plan da. So beginnt ein Sommer, in dem sie Dinge tut, die sie nie zuvor getan hat: Sie führt Hunde aus, verbringt Zeit mit ihrem Vater – und lässt den süßen Clark weiter in ihr Herz, als sie vorhatte. Aber kann das länger halten als einen Sommer?


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, da es durch den sommerlichen Touch und den Hunden perfekt zum Buch passt. Die dargestellte Situation passt vielleicht nicht hundertprozentig, aber trotzdem finde ich, dass das ein sehr gelungenes Cover ist!

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, da sich das Buch trotz der sehr großen Seitenanzahl richtig schnell lesen lassen hat. Andie ist zu Beginn der Geschichte eine etwas eingebildete, sehr zielorientierte junge Frau, deren Charakter und Verhalten sich aber im Verlauf der Geschichte sehr ändern. Den sie beginnt ihr Leben erst so richtig zu leben und dadurch wirkt sie auch viel glücklicher, auch wenn sie das selber vielleicht nicht so sieht. Clark ist meiner Meinung nach ein geheimnisvoller Junge, der das totale Gegenteil zu Andie ist, was aber nichts daran ändert, dass die Beiden super gut zusammen passen. Den ein wenig Chaos und Kontrolle ergeben die perfekte Mischung, zu denen sich die Protagonisten entwickeln. Man war sozusagen live dabei, als Andie und Clark Gefühle füreinander aufgebaut haben, eine zuckersüße Liebesgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Teilweise hat sich das Buch aber sehr gezogen, da meiner Meinung nach, auf eher unwichtigere Dinge eingegangen wurde und auch sehr viel passiert ist. Die Autorin hat sich leider nicht auf die Geschichte von Andie und Clark konzentriert, was ich ein bisschen Schade finde. Mir hätte es besser gefallen, die Geschichten der Freunde in einem separaten Buch zu erfahren, da sie mich an dieser Stelle irgendwie ein bisschen genervt haben. Das Ende finde ich sehr gelungen, da es genau meinen Erwartungen entspricht.


Bewertung:
Da es einige Kritikpunkte gibt, bekommt das Buch leider nur 3,5 Sterne von mir.

Das Buch ist super für zwischendurch, vor allem für den Sommer, auch wenn es sehr dick ist. Ich kann euch keine klare Leseempfehlung für dieses Buch geben, da die Autorin meiner Meinung nach einige Fehler gemacht hat, die man sicherlich vermeiden hätte können. Nichts destotrotzt hat es mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen weshalb ich mich an dieser Stelle ganz herzlich beim Bloggerportal und dem cbt-Verlag bedanken möchte, die mir das Buch netter Weise zugeschickt haben. Danke auch an euch, die ihr euch die Zeit genommen habt um bei dieser Rezension vorbei zu schauen.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure arleneღ

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen