Samstag, 7. Juli 2018

//Malle´s Monday// Bücher die unbedingt verfilmt werden sollten - Teil 1 [Werbung]

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Wie ihr sicherlich bemerkt habt, sind in den letzten beiden Wochen weder Malle´s Monday Post noch andere Beiträge auf meinem Blog online gekommen und das tut mir auch total leid. Aber da Schule für mich immer noch Vorrang hat, musste ich mein Leseverhalten ein bisschen zurückfahren und konnte so auch nicht wirklich bloggen. Nun bin ich aber wieder da und versuche schon einige Posts vorzubereiten, so das auch im Januar wieder Blogbeiträge online gehen können. Im Dezember habe ich wieder Praktikum, weshalb ich nichts lernen muss und so mehr Zeit zum Lesen und Bloggen habe. Ich hoffe ihr freut euch darüber genauso, wie ich. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß mit diesem Post.


Ein Buch bzw. besser gesagt eine Reihe, die unbedingt verfilmt werden sollte, ist Royal von Valentina Fast. Letztens erst habe ich den dritten und vierten Teil, dieser ganz besonderen Reihe gelesen und ich war wieder mal sehr begeistert, nicht nur von der Geschichte, sondern auch von dem Schreibstil. Anfangs war ich der Geschichte gegenüber, ein bisschen skeptisch, da ich eigentlich nicht so gerne Prinzessinengeschichten lese, aber Valentina Fast hat keine gewöhnliche Geschichte geschrieben, sondern etwas ganz besonderes. Es wäre sicherlich toll zu sehen, wie sich die Regisseure Gedanken darüber machen, wie sie die Kuppel darstellen und vor allem ob das Schluss auch so beeindruckend ist, wie in den Büchern. Ich bin mir nicht sicher, ob es sinnvoll ist, nur drei Filme zu drehen, die genauso aufgebaut sind, wie die Taschenbücher. Sicherlich wäre es nicht einfach, diese Bücher zu verfilmen, aber sie wären es auf jeden Fall wert, den die Geschichte ist wirklich toll und außerdem ist sie nicht so eine 0815 Geschichte, die man schon 100 Mal gelesen hat. Ich weis nicht, ob man die Bücher mit der Selection Reihe von Kiera Cass vergleichen kann, also falls von euch jemand schon beide Reihen gelesen hat, dann schreibt mir doch gerne mal.
Inhalt:
Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …


Die Silber-Trilogie von Kerstin Gier zu verfilmen wäre sicherlich auch total schwer, aber ich würde mich total darüber freuen, den sie gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen. Die normale Geschichte, die am Tag spielt wäre sicherlich relativ einfach, aber die Träume und der Traumkorridor sind doch viel wichtiger und das ist sicherlich schwer. Was glaubt ihr? All die verschiedenen Türen, genauso wie die Träume zu stellen wäre sicherlich sehr viel Arbeit und ob man es dann auch noch gut umsetzt, ist natürlich auch eine wichtige Frage. Aber ich würde es total toll finden, wenn jemand Liv, ihrer Schwester und all den anderen Charakteren Leben einhauchen würde, den so hätte man ein besseres Bild vor Augen und könnte noch mehr lachen. Am aller, aller schwersten wären sicherlich die Tittle Tattle Blogbeiträge, den wenn sie einfach nur so gezeigt würde, wäre es ja langweilig, aber anders könnte ich mir das auch nicht vorstellen. Vielleicht seit ihr da ja kreativer und habt Ideen. Die könnt ihr mir ja gerne mal in den Kommentaren scheiben.
Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …


Angeblich ist ja die Verfilmung des ersten Teiles der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout schon in Arbeit, aber das kann ich irgendwie noch nicht so richtig glauben. Toll wäre es natürlich schon, den Katy und Daemon sind in den Büchern schon so unglaublich toll und sie dann lebendig auf der Leinwand zu sehen, wäre sicherlich noch mal etwas ganz anders. Auch hier wird es sicherlich nicht ganz einfach, alles so nachzustellen, wie es in den Büchern passiert. Natürlich ist heutzutage so gut wie alles möglich, aber das alles wäre dann sicherlich sehr aufwendig, aber auch hier würde die Arbeit sich 100%ig lohnen, den jeder der die Reihe gelesen hat, weis wie toll sie ist. Die Autorin hat das Buch in nur sieben Tagen geschrieben, was ich wirklich beeindruckend finde und stellt euch mal vor, so lange würde es dauern, um den Film zu drehen. Ich weis natürlich, dass das nicht möglich ist, aber cool wäre es schon. Ein wirklicher toller Junge von YouTube hat dazu auch schon ein Filmcover erstellt, was mir richtig gut gefallen hat und was mich zu der Überlegung bringt, ob das offizielle, welches erscheint, sobald der Film in die Kinos kommt, auch so gut aussehen wird. Hättet ihr auch Ideen für ein Filmcover zu Obsidian - Schattendunkel?
Inhalt:
Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …


Auch sehr aufwendig zu drehen wäre die Dark Elements-Trilogie ebenfalls von Jennifer L. Armentrout, den die Verwandlung in Gargoyles müsste realistisch rüberkommen und ob das so einfach ist? Ich weis es nicht. Allgemein finde ich es schwer Fantasy Filme zu drehen, den die übernatürlichen Geschehnisse sollten doch einigermaßen realistisch aussehen und oft gibt es ja auch Zerstörungen und da das auch bei Dark Elements der Fall ist, wird es ein hartes Stück Arbeit. Aber die Reihe gefällt mir sehr gut und es war eins dieser total emotionalen Enden, mit denen ich nie zurechtkommen werde. Es wäre toll zu erleben, wie Roth Leben eingehaucht wird und ob er auf der Leinwand auch so charmant und gleichzeitig unverschämt ist.
Inhalt:Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!


Die letzte Reihe, die ich gerne auf der Leinwand sehen würde ist die Black Blade-Trilogie von Jennifer Estep, den auch wenn mich die Protagonistin im ersten Band ein bisschen genervt hat, mag ich die Reihe sehr gerne. Vor allem im dritten Teil hat mir das Turnier sehr gut gefallen, was aber auch wieder schwer umsetzbar wird, den auch hier wird Magie benutzt, aber nicht so sehr. Diese Reihe hatte ich auch sehr schnell gelesen, den sie ist sehr spannend, hat aber auch sehr gefühlvolle Stellen, vor allem wenn es um Lilas Mutter geht. Es wäre toll zu sehen, welche Schauspieler die Rollen von Lila, ihren Freunden und Gegnern besetzen, den schon alleine die Rollenverteilung sagt viel darüber aus, ob ein Film gut ist oder nicht. Hier würde es sich natürlich anbieten, jedes Buch zu verfilmen, den es sind nur drei und die Handlungen in den Büchern beziehen sich meist auch nur auf wenige Aspekte der Geschichte, was es den Regisseuren sicher einfach macht.
Inhalt:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.


Das sind jetzt mal all die Fantasy Reihen aus meinem Regal, die ich gerne verfilmt sehen würde, den ich habe all die Bücher wirklich sehr gemocht und will mehr davon sehen, da ich mich mit dem Ende noch nicht abfinden kann. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, was für Bücher bzw. Reihen ihr gerne verfilmt sehen würdet. Und wie ihr in der Überschrift schon lesen konntet, wird es in naher Zukunft einen zweiten Teil geben, den in diesem Post ging es nur um Fantasy Bücher, aber es gibt auch noch andere wundervolle Bücher in meinem Regal. Danke das ihr heute dabei wart und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

1 Kommentar:

  1. Hey Marlene,
    Oh ja die Lux-Reihe, Dark Elements und Black Blade hätte ich auch so gerne verfilmt. Aber ich glaube echt das sollten die Bücher verfilmt werden, es zielich schwierig wird diese zu verfilmen.

    Lg Cosi <3

    AntwortenLöschen