Mittwoch, 31. Januar 2018

//Rezension// Winterzauber in Paris von Mandy Baggot

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Da ich diesen Winter kaum weihnachtliche Bücher gelesen habe, habe ich vor einigen Tagen Winterzauber in Paris von Mandy Baggot beendet. Natürlich möchte ich euch wie immer berichten, wie mir das Buch gefallen hat. Es geht um Ava und ihre Freundin, die nach Paris reisen um sich abzulenken und zu arbeiten. Dabei verlieben sie sich beide und Ava steht vor einer schweren Entscheidung. Reicht ihre Liebe für Julien aus oder wird sie zurück nach Hause fahren.


Allgemeines:

Autorin: Mandy Baggot
Titel: Winterzauber in Paris
Verlag: Goldmann
Seiten: 474
Preis: 10,00€
Genre: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 16. Oktober 2017
ISBN: 978-3-442-48706-6
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
Mandy Baggot ist preisgekrönte Autorin romantischer Frauenunterhaltung. Sie hat eine Schwäche für Kartoffelpüree und Weißwein, für Countrymusic, Reisen und Handtaschen – und natürlich für Weihnachten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann, ihren beiden Töchtern und den Katzen Springsteen und Kravitz in der Nähe von Salisbury.


Inhalt:
Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen …


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, da es sehr detailreich ist und auch sehr weihnachtlich bzw. winterlich aussieht. Die zwei Menschen vor dem Eifelturm stechen sofort heraus, auch wenn sie eigentlich nur sehr klein abgebildet sind. Die Schneeflocken sind zwar eigentlich ein bisschen unrealistisch dargestellt, da trotzdem passen sie sehr gut zum restlichen Cover. Die Anordnung und vor allem auch die Gestalltung vom Titel gefallen mir sehr gut, da sie das gewisse Etwas haben.


Der Schreibstil der Autorin konnte mich leider nicht so sehr überzeugen, wie bei dem ersten Buch, was ich von ihr gelesen habe. Die Geschichte ging nur schleppend voran und sie war meiner Meinung nach auch nicht besonders spannend. Ava ist eine sehr unentschlossene junge Frau, was man vor allem an ihren überstürzten Handlungen sieht. Das hat nicht nur sie manchmal überfordert, sondern auch mich, da sie mir damit ein bisschen auf die Nerven ging. Julien ist auch ein merkwürdiger Mann, da er anfangs sehr verschlossen ist und dann von einem Tag auf den anderen alles anders machen will, was ich ein bisschen komisch finde. Der Beginn ihrer Liebesgeschichte hat sehr lange auf sich warten lassen und dann war es auch schon wieder fast vorbei, da Ava ja nur zu Besuch in Paris war. Das Ende wurde sehr lange offen gehalten, was mich dann sehr mitgenommen hat und mich mit fiebern lassen hat. Was Ava für Julien auf die Beine gestellt hat, finde ich sehr beeindruckend, da sie kaum Zeit hatte und auch nur wenig Möglichkeiten hatte. Daran konnte man aber sehr gut erkennen, dass die Beiden perfekt füreinander sind. Die beiden Protagonisten haben vor allem zu Beginn ihrer Begegnung sehr viel diskutiert, wobei man sie sehr gut kennen lernen konnte und man auch zwei verschiedene Perspektiven entdecken konnte.


Bewertung:
Das Buch hat leider einige Kritikpunkte, weshalb ich nur 3 von 5 Sternen vergebe.



Das Buch war leider ein bisschen schwächer als Winterzauber in Manhattan, was ich vor ungefähr einem Jahr gelesen habe. Beide Bücher handeln aber auch von unterschiedlichen Themen, doch trotzdem hat mich das Buch ein bisschen enttäuscht. Trotzdem möchte ich auf jeden Fall liebend gerne mehr Bücher der Autorin lesen, da sie mir ja bereits bewiesen hat, dass sie tolle Geschichten schreiben kann. Habt ihr von der Autorin schon ein Buch gelesen? Und was habt ihr diesen Winter so für weihnachtliche bzw. winterliche Bücher gelesen? Schreibt mir das doch gerne mal in die Kommentare. Danke, dass ihr mal wieder bei einer Rezension von mir vorbeigeschaut habt ;D

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen