Sonntag, 25. Juni 2017

Rezension zu Brezeltango

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Buch Brezeltango von Elisabeth Kabatek liegt schon seit ungefähr zwei Jahren auf meinem SuB und da ich diesen verkleinern möchte, habe ich es letztens erst gelesen. Und jetzt möchte ich euch berichten, wie es mir gefallen hat. Es geht um Line in deren Leben einiges schief läuft, da sie das Katastrophen-Gen hat. So gerät sie öfter in Kontakt mit der Polizei, als ihr lieb ist. Auch mit Tom läuft nicht alles rund doch werden sie vielleicht


Allgemeines:
Autorin: Elisabeth Kabatek
Titel: Brezeltango
Band: 3
Verlag: Knaur
Seiten: 358
Preis: 9,99 €
Genre: Roman
Erscheinungsdatum: 14. Januar 2014
ISBN: 978-342-651-298-2
Kaufen?!


Inhalt:
Line und Leon führen eine glückliche Beziehung, und das, obwohl sie aus Stuttgart und er aus Hamburg kommt. Doch plötzlich begeistert sich Leon restlos für Einfamilienhäuser in Stuttgarter Vororten, während es Line nach wie vor mehr in die Szene-Kneipen zieht. Als dann auch noch der Künstler Tarik, >>sexiest man Stuttgarts<<. ausgerechnet Line zu seiner neuen Muse wählt und Leons Sandkastenfreundin Yvette alles daransetzt, ihn zurückzuerobern, versinkt Line endgültig im Gefühlschaos - auch ihr Katastrophen-Gen ist dabei keine wirkliche Hilfe ...


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den es ist ein eher schlichtes Cover, auch wen einiges zu sehen ist. Das lilane Oberteil im Hintergrund, der Hocker auf dem die Tasse steht und die Brezel passen sehr gut zusammen und vorallem passt es auch gut zum Inhalt. Auch die Blume, in dem der Titel und der Autorinnenname steht passt total gut zusammen.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und ich bin auch sehr gut ins Buch reingekommen. Das Buch hat sich allgemein sehr schnell lesen lassen und vor allem richtig gut. Es war immer wieder lustig zu lesen, was Line so passiert ist und wie sie öfters mit der Polizei in Konflikt geraten ist. Allgemein war Line eine sehr sympathische Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Das es sich bei dem Buch ja um den dritten Teil handelt, hat man im Laufe der Geschichte eigentlich gar nicht so mitbekommen, den alles war total verständlich. Klar manchmal fand ich Lines Reaktionen schon etwas komisch, aber trotzdem hat sie ein Happy End mehr als verdient. Leo ist ein bisschen komisch, da er irgendwie genau das Gegenteil von Line ist, doch irgendwie ergänzen die beiden sich gegenseitig total gut, was mir total gut gefällt. Klar habe auch ich manchmal gedacht, dass er nicht ganz treu ist, doch das hat sich zum Glück alles aufgeklärt auch wenn es zeitweise nicht danach aussah. Lines wildes Leben ist echt verrückt und ich bewundere sie dafür, dass sie damit halbwegs gut klarkommt. Ich finde es toll, wie sie sich um ihre Nichte gekümmert hat, als sie jemanden brauchte und sie zu einer waghalsigen Unternehmung mitnimmt, die ganz anders verläuft als geplant. Auch die Liebesgeschichte ihrer besten Freundin spielt in die Geschichte ein und das finde ich total gut, den so hat man nicht nur die von Line. Tarik ist ein echt sympathischer Man den sich jede Frau als ihren Märchenprinzen wünscht, doch er passt so gar nicht zu Line, den er ist, meiner Meinung nach, noch verrückter als Line. Im Großen und Ganzen habe ich alle Charaktere aus dem Buch in mein Herz geschlossen, da sie alle auf ihre eigene Art total toll waren. Lines Freundin ist zwar auch sehr verrückt, aber trotzdem kann sich jeder so eine tolle Freundin wünschen, den sie ist immer für Line da, geigt er ihr aber auch mal die Meinung. Ein bisschen hat Line sich im Laufe der Geschichte verändert aber das macht überhaupt nichts, den sie ist immer noch sie selbst. Das Einzigste was mich an dem Buch ein bisschen gestört hat, war wenn die Personen im Buch mit Stuttgarter Akzent geredet haben, denn das konnte ich immer nur schwer verstehen.


Bewertung:
Das Buch hat mir super gut gefallen und da es eigentlich nichts zu beanstanden gibt, bekommt es auch 5 Sterne von mir. Und schon jetzt weis ich, dass es zu meinen Monatshighlights gehören wird.

Das Buch kann ich euch wirklich nur empfehlen, den es ist eine Mischung aus einer locker, leichten Liebesgeschichte und dem absoluten Chaos. Aber die Autorin hat genau die richtige Mischung gefunden und ich bin wahnsinnig froh, dass das Buch nun nicht mehr auf meinem SuB liegt.
Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr das Buch kennt und vielleicht sogar schon gelesen habt.
Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag vorbei schauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer.
;D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen