Samstag, 22. Juli 2017

Rezension zu Black Blade 1

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen.


Zusammen mit der lieben Victoria habe ich den Auftakt einer Trilogie gelesen und möchte euch jetzt natürlich auch berichten wie mir Black Blade - Das eisige Feuer der Magie von Jennifer Estep gefallen hat. Es geht um Lila, die durch einen doofen Zufall zur Leibwächterin von Devon ernannt wird, was sie nicht so toll findet. Immer wieder werden sie angegriffen und Lila frag sich er dahinter steckt, doch wird sie diesen Kampf gewinnen oder sterben?


Allgemeines:
Autorin: Jennifer Estep
Titel: Black Blade - Das eisige Feuer der Magie
Band: 1
Verlag: Piper
Seiten: 353
Preis: 14,99 €
Genre: Fantasy Roman
Erscheinungsdatum: 5. Oktober 2015
ISBN: 978-3-492-70328-4
Kaufen?!


Inhalt:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den es ist wirklich sehr schlicht, aber trotzdem soooo perfekt. Zum einen sieht der weiße Hintergrund sehr schön aus und das Gesicht das man leicht, aber eigentlich sehr gut erkenne kann. Die grünen Ahornblätter an den Rändern verpassen dem Cover einen Farbtupfer, der sehr gut aussieht. Auch der Titel wurde toll positioniert und nebeneinander sehen die drei Bücher echt toll aus, da sie alle ähnlich, aber nicht gleich aussehen.

Leider bin ich nicht so gut in das Buch gekommen, den ich musste mich erst an den Schreibstil gewöhnen und mich erst mal in die Geschichte und Lilas Welt einfinden. Normaler Weise habe ich damit keine Schwierigkeiten, aber bei diesem Buch war es leider so, doch zum Glück hat sich das dann doch relativ schnell geändert. Lila ist eine sehr vorlaute Protagonistin, was mich manchmal gestört hat, da sie eine echt große Klappe hat, hinter der nicht viel steckt. Doch im Großen und Ganzen ist sie echt ein nettes, ehrliches und fröhliches Mädchen, was sehr viel essen kann. Auch wenn ich sie teilweise nicht so verstanden habe und nachvollziehen konnte, was sie gemacht hat, habe ich sie in mein Herz geschlossen. Devon war mir am Anfang ein bisschen unsympathisch, wobei ich nicht so genau sagen kann woran das gelegen hat. Doch relativ schnell habe ich auch ihn sehr in mein Herz geschlossen und bin ein wenig traurig, wie abwertend Lila sich ihm gegenüber verhalten hat. Felix ist ein absoluter Charmeur, mit dem man viel Spaß haben kann, der Geheimnisse bewahrt. Er ist einfach ein toller Freund und Lila und Devon können sich glücklich schätzen, ihn als Freund zu haben und auch eine gewisse andere Person, sollte das endlich einsehen! (Alle die das Buch gelesen haben, wissen wen ich meine!) So kommen wir jetzt aber mal zur Geschichte, den die hat mir wirklich gut gefallen. Es ist toll zu sehen, wie Lila ungewollt beginnt in Kontakt mit der Sinclair Familie zu treten, dort aufgenommen wird und sich dort versucht zurecht zu finden. Da ging sie mir teilweise ganz schön auf die Nerven, da sie, wie schon gesagt, eine echt große Klappe hat und einfach viel zu unüberlegt geredet oder auch gehandelt hat. Sie muss nicht nur Devons Leben einige Male retten, sondern auch ihres, den der Attentäter scheint es vor allem am Schluss auch auf sie abgesehen zu haben. Ich war schon ein bisschen schockiert bei der Auflösung, da ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Außerdem hat Lila noch etwas echt krasses bzw. interessantes über ihre Mutter erfahren, womit ich auch nicht gerechnet hatte. Die Mischung aus Fantasyelementen, Verrat, Liebe und Freundschaft war absolut perfekt und jeder, der gerne Fantasy liest, sollte diese Reihe unbedingt lesen.


Bewertung:
Da das Buch zwei etwas größere Kritikpunkte hat, vergebe ich 4 Sterne und bin aber trotzdem oder gerade deswegen schon sehr gespannt, wie es weiter geht.
Ich hatte schon sehr viel gutes über das Buch gehört und ich wurde auch nicht wirklich enttäuscht. Klar es gab ein paar Sachen die mich gestört haben, aber die Reihe ist ja zum Glück noch nicht vorbei und vielleicht wird die Reihe ja auch von Buch zu Buch besser. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es weiter geht, den das Ende hat ja schon ein paar Fragen offen gelassen. Da ich das Buch aber schon vor einer Woche beendet habe, habe ich in der Zwischenzeit den zweiten Teil schon wieder beendet, wozu ihr auch bald eine Rezension auf meinem Blog finden werdet. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr die Reihe schon gelesen habt, wie sie euch gefallen hat und welcher eurer Meinung nach der beste Teil der Reihe ist. Außerde würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächstenm Beitrag vorbeischauen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer.
Marlene❤

Kommentare:

  1. Black Blade liegt noch auf meinem SUB, wird aber bald angefangen 😍😊 tolle Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja les es unbedingt, du wirst es nicht bereuen! Habe gestern den dritten Teil beendet und bin total begeistert von der kompletten Reihe! Dankeschön❤

      Löschen