Sonntag, 25. Dezember 2016

Rezension zu Finding Cinderella

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute gibt es eine nee Rezension von mir und zwar zu dem Buch Finding Cinderella von Coolleen Hoover. Es ist eine Spin-Off-Geschichte zur Hope-Reihe und es geht um den besten Freund von Dean, der sich in ein unbekanntes Mädchen, welches er sofort vergisst, als er auf Six trifft! Was die beiden nicht wissen: Sie kennen sich bereits, ohne es zu wissen!

Allgemeines:
Autorin: Colleen Hoover
Titel: Finding Cinderella
Verlag: dtv
Seiten: 173
Preis: 7,95 €
Genre: Liebesroman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-423-71714-4

Inhalt:
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die unbekannte Mitschülerin, die sich wie er mitten am Schultag in einer dunklen Kammer versteckte - und die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinz. Seitdem redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem besten Freund Dean Holder auf Six trifft...

Meinung:
Das Cover ist wie die beiden anderen sehr schlicht gehalten, aber trotzdem machen sie einen auf das Buch aufmerksam! Das Cover zeigt zwei Personen, die etwas miteinander verbindet, man sieht das sie sich nahe stehen. Es zeigt aber auch, dass bei den beiden irgendetwas nicht ganz perfekt ist und dadurch wird der Leser angesprochen (Also so geht es mir zumindestens!)


Was zwischen Daniel und Six abläuft passiert sehr rasch, am Anfang geht alles gleich so schnell, doch dann passiert etwas, mit dem keiner gerechnet hat! Auch das wird relativ schnell aufgeklärt, was ich am Anfang doch etwas komisch fand, aber wenn ich ehrlich bin, hat das schon alles gepasst! Denn sonst wäre wieder zu viel passiert, die Geschichte wäre langweilig geworden und das wäre echt blöd! Wie auch bei ´Hope Forever´ und ´Looking for Hope´ wird in diesem Buch auch ein ernstes Thema angesprochen, was aber nicht so schlimm ist, wie das in den anderen beiden Büchern! Damit kann man eher umgehen und es ist nicht wirklich schlimm! Es ist cool, dass Colleen Hoover diese Kurzgeschichte geschrieben hat, den so konnte man nochmal in die Welt von Hope und Dean eintauchen, aber auch in die Welt von Daniel und Six (die ich schon in ´Hope Forever´ ins Herz geschlossen habe!)! Das Ende ist meiner Meinung nach überhaupt nicht unvorhersehbar, aber das macht überhaupt nichts, denn ich liebe solche Enden!


Bewertung:
Wie jedes andere Buch von Colleen Hoover hat mich auch das wieder überzeugt, den es war wie immer toll geschrieben, leicht zu verstehen und alles war einfach nur perfekt! Deshalb bekommt das Buch von mir auch 5 Sterne!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen