Montag, 3. April 2017

Rezension zu Im Schatten des Flammenbaums

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Im Schatten des Flammenbaums von Anna Levin habe ich zuletzt gelesen und möchte euch jetzt gerne erzählen, wie es mir gefallen hat. Es geht um Louise, die beruflich zu ihrem Bruder nach Madagaskar reist, doch dort passieren einige schlimme Dinge, die sie fertig machen! Sie muss sich nicht nur zwischen zwei Männern entscheiden, nein sie muss es noch mit ganz anderen Dingen aufnehmen!


Allgemeines:
Autorin: Anna Levin
Titel: Im Schatten des Flammenbaums
Verlag: blanvalet
Seiten: 348
Preis: 9,99 €
Genre: Roman
ISBN: 978-3-7341-0261-5


Inhalt:
Paris 1926. Louise Bernard ist Mechanikerin in einer Citroen-Autowerkstatt. Obwohl sie täglich um die Akzeptanz ihrer Kollegen kämpft, gibt Louise nicht auf, den sie hat einen Traum. Sie will nicht nur beweisen, dass sie mehr als >>nur<< eine Frau ist, sondern auch ihren Zwillingsbruder in seiner Tierauffangstation in Madagaskar besuchen. Als André Citroen ein Fahrzeug für die dort ansässige Mission spendet und Louise ihn überredet, den Transport beaufsichtigen zu dürfen, ist sie am Ziel ihrer Sehnsüchte: Endlich wird sie einen der letzten Urwälder sehen, mit seinen fremdartigen Tieren und betörenden Blumen. Louise ist überwältigt, doch bald wird die freiheitsliebende junge Frau nicht nur mit der Liebe konfrontiert, sondern auch mit dem Tod und einem dunklen Geheimnis ...


Meinung:
Das Cover finde ich sehr sehr hübsch und ich habe noch nie ein so perfektes Cover gesehen! Der Baum, das Haus, der Fluss, der Himmel und die ganzen Pflanzen sind so schön und zusammen ergeben sie nun mal ein wirklich tolles Cover! Auch die blas gezeichnete Blume in der rechten oberen Ecke gefällt mir sehr gut, genauso wie der Titel, der schön platziert ist. Leider verstehe ich nur nicht so richtige, warum der Titel so ist wie er ist! Gerade beim Schreiben kommt mir zwar eine Idee, aber trotzdem finde ich den Titel nicht ganz passend!

Die Geschichte spielt ja in den zwanziger Jahren, was ich sehr interessant finde, den damals war noch einiges anders! Die Frauen wurden nicht so behandelt, wie die Männer, was ich echt schlimm finde, den wir sind doch alle Menschen! Und so muss unsere Protagonistin Louise im Buch auch immer wieder gegen die Vorurteile gegenüber Frauen herhalten und ihnen beweisen, dass sie alles kann! Louise ist eine nette Protagonistin, die sich im Laufe der Geschichte aber verändert, denn sie muss sich an die Gewohnheiten der Madagaskarer erst gewöhnen und ihr Leben auch erst kennenlernen! Das meistert sie echt sehr gut, auch wenn es ihr nicht immer leicht gemacht wird! Die anderen Personen in der Geschichte finde ich auch zum größten Teil nett, nur manchmal bin ich mit den Namen ganz schön durcheinander gekommen! Der Anfang der Geschichte zieht sich sehr lange, die Fahrt nach Madagaskar dauert sehr lange, was man meiner Meinung nach auch kürzer fassen hätte können, da ja nicht besonders viel auf dem Schiff passiert ist! Als Louise dann auf der Insel angekommen ist, geschieht immer sehr viel und es ist nicht so langweilig wie der Anfang! Mit dem Verlust den sie zu beklagen hat, hatte ich nicht so richtig gerechnet, weshalb ich sehr überrascht war! Doch zum Glück hat sie Halt bei den Tieren gefunden, die ihr sehr schnell ans Herz gewachsen sind und die sie nicht so einfach verlassen will! Um den Mord aufzuklären begibt sie sich dummer Weise sehr in Gefahr, was sie noch nicht mal merkt, aber zum Glück hat sie Freunde die ihr helfen! Sie muss sich auch zwischen zwei Männern entscheiden und ich muss ehrlich sagen, dass ich das Ende schon sehr vorrausgesehen habe, aber trotzdem ist es ein schöner Schluss für so eine ... Geschichte.


Bewertung:
Das Buch war ganz okay, manche Stellen waren besser als andere, andere wiederum waren nicht besonders gut gelungen. Deshalb bekommt das Buch auch nur 3 Sterne von mir!


Wenn ihr gerne Bücher lest, die in anderen Jahrhunderten und dann auch noch an einem ganz anderen Ort spielen, dann kann ich euch dieses Buch nur empfehlen! So würde ich es euch aber nicht unbedingt empfehlen, da es wirklich bessere Bücher gibt und ich mir besseres von dem Buch erwartet hatte!

Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr das Buch schon gelesen habt und wie es euch gefallen hat! Und falls euch meine Rezension gefallen hat, könnt ihr gerne bei meiner nächsten Rezi auch wieder vorbeischauen!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer! ;D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen