Donnerstag, 19. Januar 2017

Rezension zu Black Dagger 7

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Ein weiteres Rezensionsexemplar vom Bloggerportal ist Black Dagger - Rehvenge & Ehlena von J. R. Ward, welches ich zuletzt gelesen habe! Ich habe leider erst als es angekommen ist gesehen, dass es der siebte Teil der Reihe ist, aber der Klappentext klingt meiner Meinung nach so, dass man das Buch auch so lesen kann ohne die anderen unbedingt gelesen zu haben!


Allgemeines:
Autorin: J. R. Ward
Titel: Black Dagger Rehvenge & Ehlena
Band: 7
Verlag: HEYNE<
Seiten: 926
Preis: 9,99 €
Genre: Fantasyroman
ISBN: 978-3-453-31808-3


Inhalt:
Clubbesitzer Rehvenge hat ein Geheimnis: Er ist zur Hälfte Symphat und kann die Gedanken und Gefühle anderer manipulieren. Deshalb hat er sich einst geschworen, niemals eine Beziehung einzugehen. Und daran hat sich Rehv immer gehalten - bis er eines Tages der bezaubernden Vampirin Ehlena begegntet und sich Hals über Kopf in sie verliebt. Doch wie wird Ehlena reagieren, wenn sie erfährt, was Rehv wirklich ist? Ist ihre Liebe stark genug, um die Wahrheit zu ertragen?


Meinung:
Es ist einfach nur ein schwarzes Cover mit rosaner Schrift, was ich sehr langweilig finde! Es ist nichts besonderes und es kommt mir so vor, als ob da jemand keine richtige Lust hatte, sich etwas besonderes für das Cover auszudenken! Also wenn ich im Laden das Cover sehen würde, würde ich es nicht unbedingt kaufen, aber zum Glück schaue ich mir eher die Klappentexte an! Es ist echt schade, das das Cover nichts besonderes ist, denn man hätte bestimmt etwas cooles draus machen können!


Ich war am Anfang sehr verwirrt, da das Buch aus vielen Sichten geschrieben ist, aber mit der Zeit habe ich mich dran gewöhnt. Und ich habe dann auch nicht immer wieder nachgedacht um wenn es geht, ich habe einfach gelesen und es wurde immer besser. Die meisten der Personen des Buches sind mir ans Herz gewachsen, manche mehr; andere weniger, ich bin wirklich froh, dass ich das Buch gelesen habe! Die Liebesgeschichte von Ehlena und Rehvenge war oft sehr verkorkst, vorallem am Anfang und zum Ende hin, aber ich finde die beiden passen sehr gut zusammen. Auch der König und seine Frau haben mir gut gefallen, die Brüder sind echt cool und ich würde gern mehr von ihnen allen lesen! Das was zwischen Xhex und John ist ganz schön komisch, mal will einer der beiden mit dem anderen ins Bett, während der andere wirklich etwas empfindet. Das offene Ende in dieser Beziehung fande ich nicht besonders toll, auch bei Ehlena und Rehvenge ist es ein bisschen offen, aber das finde ich nicht so schlimm! Die Sexszenen haben mich manchmal genervt, aber wenn die Autorin nun mal die Stellen eingebaut hat kann ich das nicht ändern und sonst wäre es ja auch nicht die Geschichte die mir relativ gut gefallen hat. Auch manche anderen Stellen haben mir auch nicht so gut gefallen, aber hey...die Geschichte ist gut so wie sie ist!


Bewertung:
Die Geschichte hat mir relativ gut gefallen, es gab zwar kleine Mängel, aber ich kann dem Buch trotzdem noch 4 Sterne geben!

Ich denke die anderen Bücher der Black Dagger Reihe werden demnächst auch bei mir einziehen, den dieser Teil hat mich doch etwas überrascht!

Ich hoffe die Rezension war möglichts spoilerfrei und ich würde mich freuen, wenn ihr meine nächste Rezension auch lesen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer da draußen!
;D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen