Mittwoch, 31. Mai 2017

Rezension zu Maybe Not

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Als letztes Buch im Monat Mai habe ich Maybe Not von Colleen Hoover gelesen, das Spin Off Buch zu Maybe Someday und möchte euch jetzt berichten wie es mir gefallen hat. Es geht um Warren, der sich in seine neue Mitbewohnerin Bridgette, doch diese ist eine kaltherzige Zicke. Doch anscheinend ist sie doch gar nichts so schlimm, doch lässt sie Warren in ihr Leben oder nicht?


Allgemeines:

Autorin: Colleen Hoover

Titel: Maybe Not
Band: 2
Verlag: dtv
Seiten: 135
Preis: 7,95 €
Genre: Jugendromay
ISBN: 978-3-423-71725-0
Kaufen?!


Inhalt:

Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …



Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr sehr gut, den es ähnelt dem von Maybe Someday, ist aber trotzdem ganz anders. Man erkennt auf jeden Fall, das die beiden Bücher irgendwie zusammen gehören. Die Hintergrundfarbe gefällt mir richtig gut, genauso wie die blauen und lilanen Farbflecken. Auch die beiden Personen, die die Schrift bilden passen sehr gut zum Cover. Ich habe auch nichts anderes vom dtv Verlag und Colleen Hoover erwartet, den alle anderen Bücher sehen ja auch super toll aus.

Der Schreibstil hat mir natürlich total gut gefallen, den Colleen schreibt einfach sooooooo toll, da gibt es nichts zu meckern. Auch in diesem Buch beschreibt sie wieder ein ernstes Thema und dieses mal geht es darum, ob man geliebt wird, wie man sich selber findet und wie andere Menschen einen verändern können! Das hat die Autorin wieder super verpackt, es gab keine Längen, unnötigen Handlungen und einem wurde beim Lesen überhaupt nicht langweilig. was auch gar nicht möglich ist, den es geht um Warren und er ist so ein cooler, lustiger, verrückter Typ, mit dem es einfach nie langweilig wird. Bridgette hingegen war teilweise schon ein bisschen anstrengend, da ich sie aber schon kennengelernt habe und auch wusste, dass sie sich ändern wird, habe ich das schon ausgehalten. Man hat nicht nur die beiden besser kennengelernt, sondern man hat auch ein bisschen was aus Maybe Someday noch erfahren. Da das Buch ziemlich kurz war, konnte zwar nicht so viel passieren, aber das was passiert ist, hat völlig gereicht. Den sonst hätte es bestimmt längen gegeben. Auch die Streiche aus diesem Buch haben mir sehr gut gefallen und ich überlege, ob ich nicht auch mal welche davon ausprobieren sollte. Warren und Bridgette haben sich in dem Buch weiterentwickelt, was ich sehr toll finde, den sonst hätte es sicherlich nicht dieses wunderschöne Ende gegeben.


Bewertung:
Alles an dem Buch hat mir selbstverständlich super gefallen, weshalb es auch nur 5 Sterne bekommen kann. Danke Colleen Hoover, das es dich gibt und wir deine überaus tollen Bücher lesen dürfen!

Das Buch kann ich euch wirklich nur empfehlen, den es ist einfach spitzenmäßig und gehört zu den besten Büchern, die ich bis jetzt gelesen habe. Es gibt wirklich nichts zu meckern und ich bin der Autorin so dankbar, für diese Bücher, den sie verbindet die Liebe, die zwar nicht immer leicht ist, und ernste Themen so perfekt, das man meistens einfach weinen, lachen und einfach mit fiebern muss.

Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr das Buch oder ein anderes der Autorin schon gelesen habt und wie es euch gefallen hat. Außerdem würde ich mich auch sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen