Donnerstag, 22. April 2021

Rezension zu V is for Virgin

~V is for Virgin~


Leseexemplar

Autorin: Kelly Oram
Band: 1
Seiten: 321
Preis: 12,90€
Verlag: one

~Informationen zur Autorin~
Kelly Oram schrieb mit 15 Jahren ihre erste Kurzgeschichte – Fan Fiction über ihre Lieblingsband, die Backstreet Boys, womit ihre Familie sie heute noch aufzieht. Sie ist süchtig nach Büchern, redet gern und viel und liebt Zuckerguss. Sie lebt mit ihrem Mann, vier Kindern und einer Katze am Rande von Phoenix, Arizona.

~Inhalt~
Valeries Herz ist gebrochen. Ihr Freund hat sie verlassen, weil sie nicht mit ihm schlafen möchte, sondern damit bis zur Ehe warten will. Als ihre Geschichte bei YouTube viral geht, wird die Siebzehnjährige landesweit unter dem Namen Virgin Val bekannt. Das Chaos scheint perfekt, als dann auch noch Rockstar Kyle Hamilton vor ihr steht: Der Leadsänger der Band Tralse hat es sich zum persönlichen Ziel gemacht, sie zu verführen. Doch mit einer Sache hat Kyle nicht gerechnet: Val bereitet ihm ganz schönes Herzklopfen ...

~Rezension~
Nach einer ziemlich pikanten Bekanntgabe in der Cafeteria ändert sich für Valerie alles, denn plötzlich ist sie Virgin Val und zahlreiche Leute im Internet haben ihr Geständnis, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten, mitbekommen. Nach anfänglichen Unsicherheiten entschließt sie sich, ihre neu gewonnene Rolle für etwas sinnvolles zu nutzen: sie möchte mehr Menschen und besonders jungen Frauen zeigen, dass es in Ordnung ist mit dem Sex zu warten, bis man sich dazu bereit fühlt. Während Val ihrer besten Freundin Cara dabei helfen möchte, eine Band für ihr Schulfest zu gewinnen, zieht sie die Aufmerksamkeit des Sängers Kyle auf sich und wird diese auch nicht so schnell los. Denn er scheint sie unbedingt für sich gewinnen zu wollen und vor allem ist er der festen Überzeugung, dass er sie zum Sex bewegen kann. Die Geschichte ist gespickt von Auseinandersetzungen zwischen dem selbstbewussten, arroganten Kyle und der hilfsbereiten, starken Valerie, wobei sich keiner der beiden Protagonisten Mühe gibt, sich ein bisschen netter zu verhalten. Zudem ist auf diesen 321 Seiten so viel passiert, das hätte locker für zwei Bände gereicht, was ich persönlich nicht so toll finde. Meiner Meinung nach hätten viele Nebenhandlungsstränge weggelassen werden können und man hätte sich mehr auf Vals ursprüngliche Idee, zu kommunizieren, dass es in Ordnung ist mit dem Sex zu warten, so lange bis man sich dazu bereit fühlt, konzentrieren sollen. So hat der Geschichte die gewisse Tiefe gefehlt und man konnte gar nicht so richtig eintauchen und die Charaktere auch wirklich so kennenlernen, wie sie wirklich sind.

~Bewertung~
2 Sterne

Ich finde die Grundidee und einige Ansätze des Buches waren wirklich super, aber leider ist der Autorin die Umsetzung nicht so wirklich gelungen, was ich wirklich schade finde. Ich kann jetzt aber definitiv verstehen, wieso man die Geschichte rund um Val und Kyle nicht so gerne mag, aber trotzdem bin ich sehr froh, mir mein eigenes Bild gemacht zu haben. Ob ich den zweiten Band lesen werde, das weis ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, denn auch wenn mich der rasante und sehr hektische Schluss des Buches neugierig gemacht haben, wie es mit den beiden Protagonisten weitergehen wird, sind sie mir nicht so sympathisch, dass ich das auch wirklich herausfinden möchte. An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Chefin bedanken, die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Rezension zu The Secret Book Club 2

~The Secret Book Club - Die Liebesroman-Mission~


Autorin: Lyssa Kay Adams
Band: 2
Seiten: 410
Preis: 12,90 €
Verlag: Kyss

~Informationen zur Autorin~
Lyssa Kay Adams hat ihren ersten Liebesroman vom Bücherregal ihrer Oma geklaut. Das war in der achten Klasse, und seitdem ist sie ein treuer Fan des Genres. Das merkt man auch ihren eigenen Büchern an. In ihrer Reihe “The Secret Book Club” über Männer, die heimlich Romances lesen, findet man nicht nur hinreißende Liebesgeschichten, sie ist auch eine Hommage an das Genre selbst. Nach zwanzig Jahren als Journalistin schreibt Lyssa Kay Adams inzwischen Vollzeit Romane. Sie lebt in Michigan und tauscht sich in via Twitter, Instagram und Facebook gern mit ihren Lesern aus.

~Inhalt~
Echte Männer lesen Liebesromane. Findet zumindest Geschäftsmann Braden Mack. Er gehört einem geheimen Buchclub an, in dem Männer über Romances diskutieren, um Frauen und deren Wünsche besser zu verstehen. Theoretisch klappt das bestens, praktisch stellt ihn Liv, die kratzbürstige Schwägerin seines Freundes Gavin, vor ein Rätsel. Für sie sind Liebesromane nichts als Zeitverschwendung. Als sie ihren Job verliert, weil ihr Chef sexuelle Belästigung für ein Berufsrisiko hält, ist das die perfekte Mission für Mack: Er hilft Liv, diesen widerlichen Mistkerl zu ruinieren, und beweist ihr nebenbei, dass es auch im echten Leben Happy Ends gibt …

~Rezension~
Olivia, die lieber Liv genannt werden möchte, kann es kaum fassen, dass sie ihren Job verloren hat. Das einfachste währe wohl die Schuld dem arroganten Mack zu geben, wegen dem sie den wohl teuersten Cupcake fallen lassen hat, aber das würde nicht der Wahrheit entsprechen und dessen ist Liv sich auch bewusst. Trotzdem will sie seine Hilfe nicht und lehnt sein Jobangebot ab, aber lange trennen sich ihre Wege nicht, denn Mack erfährt schon bald den wahren Grund für Olivias Entlassung und ist fest entschlossen ihr rettender Prinz zu sein. Da Liv im allgemeinen ein Problem mit Männern hat, was bereits im ersten Band deutlich wurde, und noch dazu mit lesenden Männern, die sich als Retter aufspielen wollen lehnt sie auch dieses Mal Macks Hilfe ab. Aber sie muss schon bald erkennen, dass sie es alleine nicht schaffen kann, denn weder ihre beste Freundin Alexis noch eine ehemalige Kollegin wollen ihr helfen und da kommt so ein Leseclub voller einflussreicher und furchteinflößender Männer doch gerade richtig oder?
Und so beginnen sie gemeinsam einen Plan zu schmieden, wie sie Livs ehemaligen Chef bloßstellen können, so dass alle erkennen, was er für ein widerlicher Arbeitgeber er ist. Leichter gesagt als getan, vor allem wenn man dabei einem sehr attraktiven Mann näher kommt, den man vorher nicht leiden konnte und den man nun erst richtig kennenlernt. Livs Mauer drohen einzustürzen, was ihr so gar nicht gefällt und ihr mehr Angst einjagt als sie zugeben möchte, weshalb sie versucht Mack so gut es geht von sich fern zu halten. Aber gegen Gefühle ist man machtlos, aber wird Liv das rechtzeitig verstehen oder hat sie es bis dahin geschafft und alles kaputt gemacht?

~Bewertung~
3 Sterne

Nachdem mir der erste Band der Reihe rund um die lesenden Männer richtig gut gefallen hatte, waren meine Erwartungen an das Buch schon recht groß, doch leider wurde ich ein wenig enttäuscht. Leider kam mir der Book Club viel zu wenig vor, die Charaktere waren mir beide auf unterschiedliche Art und Weise unsympathisch und auch der Handlungsstrang war nicht wirklich spannend. Ich hoffe deshalb sehr, dass der dritte Band wieder besser wird, auch wenn ich über ihn bisher kaum positives gehört habe.

Mittwoch, 21. April 2021

Rezension zu Clans of Cavallon 4

 ~Clans of Cavallon - Das Vermächtnis der Zentauren~

Leseexemplar

Autorin: Kim Forester
Band: 4
Seiten: 315
Preis: 15,00 €
Verlag: Arena

~Informationen zur Autorin~
Kim Forester liebt Tiere und Fantasyliteratur. Seit sie in der 8. Klasse „Unten am Fluss" gelesen hat, träumt sie sich leidenschaftlich gerne in fantastische Welten. Mit ihrem Mann, ihrem Sohn und drei Katzen lebt sie am Rande eines Waldes in Maryland. Die wilden Pferde, die dort leben und die sie von ihrem Schreibtisch aus beobachten kann, haben sie zu den „Clans von Cavallon" inspiriert.

~Inhalt~
Um ihre Welt zu retten, müssen sich Pegasus, Einhörner, Zentauren, Kelpies und Menschen miteinander verbünden. Nur dann haben eine Chance gegen den machthungrigen Dromego!
Während die Clans brüchige Allianzen formen, erfährt ganz Cavallon von einer Verschwörung: Die Zentauren haben die Clans seit hundert Jahren belogen!
Doch den Clans bleibt nicht viel Zeit, um ihre Feindschaften zu begraben, denn Dromego setzt zu einem Angriff auf die Freie Stadt an. Ist das Bündnis der Clans stark genug, um ihn endgültig zu besiegen?

~Rezension~
Dromego und seine schreckliche Armee beginnen damit Cavallon dem Erdboden gleich zu machen und beginnen ihren Kreuzzug zuerst bei den Einhörnern, die als die besten und stärksten kämpfer Cavallons gelten. Sie haben jedoch nicht damit gerechnet, dass sie auf so viel Wiederstand treffen, denn mehrere kleinere Gruppen Jugendlicher, bestehend aus Pegasusen, Menschen, Kelpies, Zentauren, einem Einhorn und einem Minotaurus stellen sich ihm in den Weg. Doch alleine können sie das niemals schaffen, deshalb versuchen sie alle in Cavallon lebenden Clans zu vereinen, was sich als sehr schwieriges Unterfangen herausstellt. Denn nachdem der Verrat der Zentauren durch Lysander aufgedeckt wurde, vertraut dem einstigen Oberhaupt niemandem mehr und auch die anderen Clans sind von Vorurteilen gegeneinander sehr geprägt. Es ist also an der Gruppe der mutigen Abenteurer das Kommando zu übernehmen und zu hoffen, dass den anderen Bewohnern Cavallons ihr Leben wichtiger ist, als alte Fehden.
Spannend, actionreich und turbulent endet mit diesem Band die Reihe rund um Menschen, Kelpies, Zentauren, Minotauren, Einhörnern und Pegasussen. Noch einmal nehmen alle Protagonisten ihren ganzen Mut zusammen und sind bereit ihr eigenes Leben für das ihrer Mitstreiter und vor allem für Cavallon zu lassen.
 
~Bewertung~
4 Sterne

Ein spanendes, aufregendes, überraschendes und wildes Finale, einer unglaublich tollen Fanatsy Reihe für junge und nicht so junge Leser. Zeitweise hatte ich zwar meine Probleme die Namen den jeweiligen Wesen zuzuordnen, aber alles in allem habe ich mich in Cavallon und seine Bewohner verliebt und bin wirklich froh, die Bücher gelesen zu haben. An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Chefin und dem Verlag bedanken, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

Rezension zu Ghost

~Ghost - Jede Menge Leben~

Rezensionsexemplar

Autor: Jason Reynolds
Seiten: 193
Preis: 14,95 €
Verlag: dtv

~Informationen zum Autor~
Jason Reynolds studierte Literaturwissenschaften an der University of Maryland. Seine Bücher wurden von der Presse hochgelobt und vielfach ausgezeichnet. In den USA gehört er zu den neuen Stars in der Jugendbuchszene. Zuletzt war Jason Reynolds mit seinem Roman „Ghost“ unter den National Book Award Finalists, in Deutschland erhielt er den Luchs des Jahres von DIE ZEIT und Radio Bremen. Jason Reynolds lebt in Washington D.C.


~Inhalt~
Rennen, das kann GHOST, der eigentlich Castle Cranshaw heißt, schneller als jeder andere: davonrennen. Denn es gab eine Nacht in seinem Leben, in der es genau darauf ankam, in der er um sein Leben rannte. In der Schule läuft es so la la für GHOST. Wer ihm dumm kommt, kriegt eine gescheuert. Doch dann wird GHOST mehr durch Zufall Mitglied in einer Laufmannschaft, und sein Leben stellt sich auf den Kopf. Trainer Brody nimmt ihn unter seine Fittiche, und das ganze Team steht an seiner Seite. Es geht nicht mehr ums Davonrennen, sondern darum, das Ziel immer vor Augen zu haben. Der Startschuss ist gefallen.

~Rezension~
Castle Cranshaw, der sich selbst Ghost nennt, ist nicht besonders beliebt in seiner Schule, was ihn nicht wirklich stört. Er bleibt eh viel lieber unentdeckt, quasi unsichtbar, doch das gelingt nicht immer, vor allem wenn er von seinem Mitschüler Brandon schikaniert wird. Als er nach einem weiteren nervigen Schultag Sonnenblumenkerne essend neben einer Laufbahn sitzt, wird ihm bewusst, dass es Menschen gibt, denen das Rennen tatsächlich Spaß macht, was er überhaupt nicht verstehen kann, da er es einfach so, ohne Übung kann, aber nicht besonders mag. Unaufgefordert schließt er sich den Läufern an und läuft mir nichts, dir nichts in seinen abgewetzten, alten Turnschuhen und seiner viel zu großen Jeans, ziemlich schnell, was ihm tatsächlich einen Platz in der Mannschaft verschafft. Aber Ghost will kein Läufer sein, er ist ein Basketballer, auch wenn er bisher kaum Praxiserfahrungen sammeln konnte, aber der Trainer lässt nicht locker und verspricht ihm, dass das Laufen ihm beim Basketball spielen auch behilflich sein kann. Und so ist Ghost nun plötzlich Teil der Defenders und kein Einzelkämpfer mehr. Nun hat er einen strukturierten Tagesablauf, was tägliches Lauftraining beinhaltet, Interaktionen mit seinen Teamkammeraden und plötzlich ist die Dunkelheit in ihm nicht mehr so stark. Das Laufen hilft ihm, auch wenn es sehr lange braucht, um das zu erkennen. Auf seinem Weg zum ersten Wettkampf, gibt es aber noch so einige Hürden zu überwinden, denn seine abgeschnittenen Sneaker sind nicht die besten Laufschuhe, an seiner Lauftechnik muss er noch arbeiten und bei einem Ritual muss er etwas über sich preisgeben, was nur wenige Menschen wissen. Besitzt Ghost dafür genug Ausdauer oder wird er davonlaufen?

~Bewertung~
5 Sterne

Erschreckend ehrliche, aber zugleich humorvolle Geschichte eines Jungens, der durch einen Zufall seine Bestimmung findet und erkennt, was Freundschaft, Zusammenhalt und Teamgeist bedeutet, egal wo man herkommt und was man trägt. Dieses Buch hat mir mal wieder gezeigt, dass manche Bücher leider zu unrecht so lange ungelesen in meinem Regal stehen. 
An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag bedanken, der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Montag, 19. April 2021

Rezension zu Emberfall 1

~Ein Fluch so ewig und kalt~

Leseexemplar

Autorin: Brigit Kemmer
Band: 1
Seiten: 560
Preis: 18,00 €
Verlag: Heyne

~Informationen zum Autor/ zur Autorin~
Brigid Kemmerer ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie hat bereits mehrere Jugendbücher veröffentlicht. »Ein Fluch so ewig und kalt« ist der Auftakt zu ihrer neuen Bestseller-Trilogie aus der magischen Welt von Emberfall. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren vier Jungen in der Nähe von Baltimore.

~Inhalt~
Einst war Emberfall ein mächtiges Königreich. Dann lud der junge Prinz Rhen einen schrecklichen Fluch auf sich. Seither muss er innerhalb eines Jahres ein Mädchen finden, das ihn auf ewig liebt. Gelingt es ihm nicht, verwandelt er sich in eine Bestie, und das Mädchen muss sterben. Jahr für Jahr. Bis er Harper auserwählt, ein Mädchen aus dem heutigen Washington D.C., das schon mit ganz anderen Kerlen fertiggeworden ist. Zornig und mutig bekämpft sie ihn – bis sie den wahren Rhen erkennt. Aber wird ihre Liebe reichen, um sie beide vor dem Tod zu bewahren?

~Rezension~
Harper kann es momentan eigentlich überhaupt nicht gebrauchen, in ein fremdes Königreich entführt zu werden um einen arroganten Prinzen von seinem Fluch zu befreien. Ein Fluch der Rhen dazu zwingt seinen 18. Geburtstag immer wieder zu erleben und sobald sich die Herbstage dem Ende neigen, verwandelt er sich in eine furchteinflößende Gestalt. Sie muss sich um ihre kranke Mutter kümmern und für ihren Bruder Schmiere steht, während dieser reiche Menschen bedroht, nur um seine eigene Familie zu beschützen.
Doch trotz Harpers starkem Willen und ihren Fluchtversuchen schafft sie es nicht zu fliehen, viel mehr stolpert sie in einen Überfall. Sie hat zwar keine Erfahrungen im Kämpfen, aber dennoch stellt sie sich zwischen einen bewaffneten Angreifer und eine Frau mich Kindern um diese zu retten. Glücklicherweise tauchen ihr Entführer Rhen und dessen Leibwächter Grey auf und vertreiben die Angreifer. Nicht nur Harpers Leben ändert sich durch ihre mysteriöse Reise, auch für Rhen scheint dieses Mal einiges anders zu laufen, was ihn überhaupt nicht glücklich macht. Denn wie soll er den Fluch brechen, wenn er vor sich ein so stures und kämpferisches Mädchen hat, das ihn nicht mal in seiner menschlichen Gestalt annähernd attraktiv findet. Dies freut aber wiederum die Zauberin, die für seinen Fluch verantwortlich ist, denn Harper ist seine letzte Chance, die ständig wieder von vorne beginnenden Herbsttage zu beenden. Aber trotzdem gibt Rhen nicht auf, denn auch wenn Harper sich nicht für ihn interessiert, so ist sie um Emberfalls Bewohner besorgt und ist ausschlaggebend für seinen neu gewonnenen Mut, seinen Untertanen zu helfen. Aber ist er stark genug, all dem standzuhalten und kann Harper vielleicht doch den Fluch brechen, bevor sich Rhen wieder in ein grausames Monster verwandelt?
 
~Bewertung~
4,5 Sterne

Zu Beginn war ich noch ein wenig von Harper genervt, weil sie so stur und irgendwie auch egoistisch gehandelt hat, sie wollte zwar zurück zu ihrer Familie, was ich total verstehen kann, aber trotzdem hat sie mich anfangs ein wenig gestört. Umso weiter fortgeschritten die Geschichte war, umso spannender wurde es und man will das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Das Ende kam zwar für mich persönlich nicht ganz überraschend, aber das macht es ganz bestimmt nicht weniger schlecht oder lesenswert. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band der bereits bald erscheinen wird ;D An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Chefin und dem Verlag bedanken, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben.

Rezension zu Flüsterwald 1

~Flüsterwald - Das Abenteuer beginnt~

Leseexemplar

Autor: Andreas Suchanek
Band: 1
Seiten: 245
Preis: 14,95 €
Verlag: ueberreuter

~Informationen zum Autor~
1982 in Landau in der Pfalz geboren, studierte Andreas Suchanek Informatik, doch sein Herz schlug schon immer für Bücher. Also begann er zu schreiben. Seine Bücher wurden unter anderem mit dem Deutschen Phantasik Preis und dem Lovelybooks Lesepreis ausgezeichnet. "Flüsterwald" ist sein erstes Buch für Kinder.

~Inhalt~
Mitten in der Nacht schreckt Lukas plötzlich aus dem Schlaf hoch. Ein koboldartiges Wesen schleicht durch sein Zimmer und will mit einem Sack voll Diebesgut flüchten. Empört macht sich Lukas an die Verfolgung – mitten in den Wald hinter seinem Haus. Er ahnt noch nicht, dass er damit den Bannkreis zu einer verbotenen Welt durchbrochen hat … zu einer Welt, in der Menschen von schattenartigen Warks gnadenlos gejagt werden. Doch warum konnte Lukas die Grenze zum Flüsterwald überqueren und welche Geheimnisse verbergen sich zwischen den Zweigen der Bäume?

~Rezension~
Lukas ist überhaupt nicht begeistert von seinem neuen Zuhause, in einem Dorf, das ziemlich mittelalterlich wirkt und in einem alten Herrenhaus, welches von außen sehr heruntergekommen aussieht. Doch wenigstens ist sein Zimmer sehr schön, mit einer tollen Leseecke und auch das Internet scheint gut zu funktionieren, also kann er täglich mit seinem Besten Freund chatten. Schon bald hätte er ihm so einiges zu erzählen, denn nachts wird er von einem merkwürdigen Licht geweckt, welches unter seinem Bücherregal hindurchschaut. Durch einen versteckten Hebel in Form eines Buches gelangt er auf den Dachboden, der eigentlich gar nicht existieren sollte und entdeckt dort alte Aufzeichnungen und merkwürdige Gemische, des alten Mannes, welcher das Haus vorher bewohnt hat. Und damit startet sein Abenteuer, denn nach seinem Besuch in diesem merkwürdigen Büro entdeckt er plötzlich ein komisches, blauhaariges Wesen, welches Figuren seiner Mutter und eins der Bücher vom Dachboden klaut. Sofort nimmt Lukas die Verfolgung auf und durchquärt eine unsichtbare Bariere, hinter der eine ganz neue Welt auf ihn wartet: der Flüsterwald. In ihm leben Wesen, die man sonst nur aus Geschichten und Märchen hört. So gibt es die Menoks, eichhörnchenähnliche Tiere, die beim Verzehr von Schokolade in einen tiefen schlaf fallen. Winzige Elfen, die mit ihrem Zauberstaub so gut wie alles verzaubern können. Diese beiden und noch dazu die Katze der Elfe Felicitas begleiten Lukas auf seiner Suche nach dem geheimnisvollen Buch, wobei sie die ein oder andere Gefahr überstehen müssen und selbst verfolgt werden.

~Bewertung~
5 Sterne

Meiner Meinung nach definitiv ein Buch für junge und ältere Leser, denn die Geschichte ist nicht nur super spannend geschrieben, es gibt auch immer wieder etwas zu lachen. So schreiben die Autoren ihre Bücher nicht während sie wach sind, sondern im Schlaf, weil alles andere macht ja auch keinen Sinn. Also ihr seht schon, im Flüsterwald geht es ein bisschen anders zu als bei uns und wer jetzt neugierig geworden ist, der sollte unbedingt zu diesem Buch greifen und in Lukas Geschichte abtauchen.
An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Chefin bedanken, die mir das Buch zur Verfügung gestellt hat.

Sonntag, 18. April 2021

Rezension zu Midnightsong

~Midnightsong - Es begann in New York~


Autorin: Nica Stevens
Seiten: 336
Preis: 13,00 €
Verlag: Carlsen

~Informationen zur Autorin~
Nica Stevens, geboren 1976, ist Mutter von zwei Söhnen und lebt mit ihrer Familie in Deutschland. Schon als junges Mädchen war sie von Büchern fasziniert und begann schließlich, ihre eigenen Geschichten aufzuschreiben. Ihr Debüt »Verwandte Seelen« wurde auf Anhieb zum Bestseller. Seitdem lebt Nica ihren Traum und widmet sich hauptberuflich dem Schreiben von Liebesromanen. Für sie gibt es nichts Schöneres, als ihre Leser den Alltag vergessen zu lassen.

~Inhalt~
Die 18-jährige Lynn träumt eigentlich von einem Studium in New York, nicht von Rockstars. Bis sie die derzeit beliebteste Band des Landes unverhofft vor einer Horde kreischender Fans rettet – und bei Frontman Ryle mit dem zerzausten Haar und den dunkelblauen Augen selbst ganz weiche Knie bekommt. Von Star-Allüren keine Spur, stattdessen sprüht er vor Charme und zeigt aufrichtiges Interesse an Lynn. Trotzdem versucht sie mit aller Macht ihr Herz zu schützen und wird dabei auf eine harte Probe gestellt.

~Rezension~
Lynn lässt ihre Bilder durch eine besondere Art der Bildbearbeitung zum Leben erwachen und möchte sich damit an einer Universität bewerben, doch das ist nicht so einfach. Denn Lynn ist sich unsicher, ob sie das wirklich schaffen kann, da helfen auch die Zusprüche ihrer großen Schwester nichts, bei der sie untergekommen ist. Ihr Leben ist selbst jetzt im turbulenten New York noch sehr langweilig doch das ändert sich ganz plötzlich, als sie den Sänger Ryle und seine Bandkollegen kennenlernt, sofort knistert es zwischen den beiden, doch schnell werden sie wieder auseinander gerissen. Aber damit nicht genug, mit Backstage Pässen darf sie die Band hautnahe auf der Bühne erleben und aus einem Bild wird die Eintrittskarte in ein einwöchiges Abenteuer zusammen mit der Band Reanimation.
Ryle zeigt von Anfang an sein Interesse an Lynn, aber dabei wirkt er noch sehr geheimnisvoll und verschlossen. Besonders seine Handlungen verwirren Lynn immer mehr, weshalb sie bereits am ersten Tag ihrer Reise überlegt wieder heim zu reisen.
Alle Charaktere des Buches sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Da wären zum Beispiel Emily und Luca, die sich ganz liebevoll um Lynn kümmern und zu jeder Zeit ihren Chauffeur spielen. Bruce, der bullige Bodyguard, der nicht nur Ryle sehr ans Herz gewachsen ist und dessen Herz viel weicher ist, als man vielleicht denkt. Die Bandmitglieder von Reanimation, sie sind einfach ein tolles Team, welches sich ab und an mal zankt, aber mit dem man viel Spaß haben kann. Und natürlich der romantische, liebenswerte und charmante Ryle, der es einem nicht immer ganz leicht macht zu verstehen, was er möchte.

I can hear your heartbeat, I can feel it, too. You touch my soul. I couldn´t imagine loving so deeply; so deep that the world around us disappears. When you hold me thight, I feel alive. From now on our hearts beat as one.
Reanimation

~Bewertung~
5 Sterne

Wow was ein wunderschönes Buch! Ich weis nicht, ob in meiner Rezension meine Begeisterung für dieses Buch auch nur ansatzweise rübergekommen ist, aber ich hatte Gänsehaut beim Lesen, habe mit den Protagonisten gelitten, gezittert, gehofft, geschwärmt und noch so viel mehr. Schöner hätte das Ende der anstrengenden Klausurenphase kaum sein können. Eine absolute Empfehlung für jeden, der sich gerne in einer wunderschönen Geschichte fallen lassen möchte, der Musik und die Liebe liebt.